Star Trek Online - Free2Play

Online-Rollenspiel  |  Release: 02. Februar 2010  |   Publisher: Perfect World
Seite 1 2 3   Fazit Wertung

Star Trek Online im Test

Endliche Weiten

Star Trek Online ist ein Musterbeispiel für faires Free2Play – aber weiterhin nicht für perfektes Spieldesign. Wir haben Kontrollkurs auf die Gratisgalaxie gesetzt.

Von Michael Graf |

Datum: 31.03.2012


Zum Thema » Star Trek Online - Test-Video Kommentierte Spielszenen & Fazit » Galerie zu Star Trek Online Neue Bilder aus der F2P-Version » Top 10 der Star-Trek-Spiele Galerie: Die besten Titel Star Trek Online ab 5,99 € bei Amazon.de Mutig dorthin zu gehen, wo niemand zuvor gewesen ist – so lautet das Motto des Raumschiffs Enterprise. Das Enterprise-MMO Star Trek Online hingegen ist im Januar 2012 dorthin gegangen, wo derzeit fast alle anderen Online-Rollenspiele ebenfalls hingehen: ins Free2Play-Segment.

Der Schritt war abzusehen, schließlich hatte der Entwickler Crpytic bereits ein Jahr nach dem Serverstart im Februar 2010 die Abo-Gebühren gesenkt, um neue Online-Kapitäne anzulocken. Vergebens, die Spielerzahlen stagnierten im fünfstelligen Bereich.

Also zogen die Entwickler die Gratis-Reißleine, auf der offiziellen Website sowie neuerdings auch auf Steam steht Star Trek Online zum kostenlosen Download bereit. Auch alle Missionen und Charakterstufen sind für lau spiel- und erreichbar, das Weltraum-Abenteuer erweist sich als Musterbeispiel für faires Free2Play. Ein rundum gelungenes Spiel ist es aber immer noch nicht.

An der Wertung von Star Trek Online ändert sich nach dem Kontrollbesuch nichts. Die Wertung setzt sich allerdings anders zusammen. Details dazu finden Sie im Wertungskasten. Den Test zum Hauptspiel in der Version 1.1 finden Sie hier.

Star Trek Online

Details und Dienstoffiziere

In den knapp zwei Jahren seit unserem letzten Kontrollflug hat sich in Star Trek Online dennoch einiges getan, von Details wie dem deutlich verschönerten Föderations-Hauptquartier bis hin zu echten spielerischen Neuerungen wie den Dienstoffizieren.

Letztere sind nicht zu verwechseln mit den altbekannten Brückenbediensteten, die uns unter anderem auf Bodeneinsätze begleiten. Bei den Dienstoffizieren handelt es sich um reine »Menü-Charaktere«, also Portraits mit ein wenig Text daneben.

Star Trek Online : Gemeinsam mit einigen Mitspielern stürzen wir uns auf eine Borg-Flotille. Das sind die großen Momente von Star Trek Online. Gemeinsam mit einigen Mitspielern stürzen wir uns auf eine Borg-Flotille. Das sind die großen Momente von Star Trek Online.

Die Jungs und Mädels können wir dem Boden- oder dem Raumdienst zuweisen, damit sie passive Boni bringen. Ein Waffenoffizier etwa senkt die Nachladezeit bestimmter Attacken. Die Reservisten gibt’s in mehreren Qualitätsstufen, außerdem haben sie individuelle Eigenschaften à la »aggressiv« oder »fotografisches Gedächtnis«.

Star Trek Online : Bajor ist einer der neuen, schönen Hubs. Bajor ist einer der neuen, schönen Hubs. Die Talente beeinflussen die Erfolgschance der Aufträge, die wir den Herrschaften zuteilen können. Ein medizinischer Forschungseinsatz etwa erfordert einen Sanitäter und einen Biochemiker, idealerweise beide »logisch«, aber keinesfalls »eigensinnig«.

Wie bei den Gefährtenmissionen von Star Wars: The Old Republic sind die entsandten Helfer dann ein paar Stunden lang beschäftigt, erfüllte Aufträge werfen unter anderem Energie (also Geld) und Talentpunkte ab, außerdem steigen die Offiziere im Rang auf. Allerdings können die Einsätze auch scheitern und die Gesandten sich verletzen, dann liegen sie ein Weilchen auf der Krankenstation.

Star Trek Online : Die Dienstoffiziere teilen wir dem Boden- oder dem Raumdienst zu, damit sie passive Boni bringen.

Dienstoffiziere
Die Dienstoffiziere teilen wir dem Boden- oder dem Raumdienst zu, damit sie passive Boni bringen.

Unterm Strich erweitern die Reservisten die Crew-Veraltung um eine nette, wenn auch nicht sonderlich vielfältige Facette - im Grunde klicken wir ja doch bloß im Menü herum. Doch selbst das fühlt verströmt Star-Trek-Flair, weil die Crew unseres Raumschiffs endlich aus mehr als einem Captain und einer Handvoll Brückenoffiziere besteht.

Diesen Artikel:   Kommentieren (45) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Obrok83
Obrok83
#1 | 31. Mrz 2012, 12:26
Der Kontrolltest ist wohl keine News wert? :D

Ist schon seit Stunden On und hat es noch nicht auf die Startseite geschafft. ^^
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Burdy
Burdy
#2 | 31. Mrz 2012, 15:06
"Bleibt die Frage, woher die Dienstoffiziere kommen. Aus dem C-Store natürlich, dem Bezahlinhalte-Laden von Star Trek Online."
Das ist eine dreiste Unterschlagung der Wahrheit. Man bekommt einen Basissatz umsonst und kann dann Leute kostenlos rekrutieren. Ohne einen Cent zu bezahlen kann man in gut 2 Wochen die 100 Plätze voll bekommen. Mit gekauften Offizieren geht es nur schneller.
rate (18)  |  rate (1)
Avatar Lehtis
Lehtis
#3 | 31. Mrz 2012, 18:08
Endlich sind alle Texte komplett auf Deutsch. Hätte nicht gedacht das ich das noch erleben darf ;)
Damit ist einer der nervigsten Sachen weg. Dieser Deutsch-Englisch Mix.

Der Wertung der Gamestar kann ich zustimmen. Nicht das Beste MMO, aber für Trekkis ganz gut. ;)
rate (7)  |  rate (0)
Avatar degasi
degasi
#4 | 31. Mrz 2012, 18:27
"kaum Handel zwischen Spielern"
ähm falsch! Noch nie den Exchange gesehen? Tausende Items werden dort unter Spielern gehandelt!

"Highend-Ausrüstung bringt wenig"
Naja... im PVP macht es schon was aus Highend ausgerüstet zu sein. Vorrausgesetzt man benutzt es auch richtig ;)
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Blutkasper
Blutkasper
#5 | 31. Mrz 2012, 18:45
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Contador
Contador
#6 | 31. Mrz 2012, 18:55
Danke für den Kontrollbesuch! Star Trek Online hat sich seit dem Launch wirklich gemacht und lockt zurecht im Moment noch viele Spieler in das Star Trek Universum.

Zitat von Blutkasper:
kommt auch nur eine einzige Figur aus dem Startrek-Universum vor?


Da hat jemand weder gelesen, noch das neue Video geguckt. Kirk, Spock, Naomi Wildman, Scotty, Icheb, McCoy und und und...
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Chally
Chally
#7 | 31. Mrz 2012, 18:59
Zitat von Blutkasper:
kommt auch nur eine einzige Figur aus dem Startrek-Universum vor?

Siehe was Contador gesagt hat,
und noch dazu kommt dass STO 30 Jahre nach dem Film Nemesis spielt, sprich die meisten Alten sind in Rente^^
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Talyus
Talyus
#8 | 31. Mrz 2012, 19:18
Zitat von Burdy:
"Bleibt die Frage, woher die Dienstoffiziere kommen. Aus dem C-Store natürlich, dem Bezahlinhalte-Laden von Star Trek Online."
Das ist eine dreiste Unterschlagung der Wahrheit. Man bekommt einen Basissatz umsonst und kann dann Leute kostenlos rekrutieren. Ohne einen Cent zu bezahlen kann man in gut 2 Wochen die 100 Plätze voll bekommen. Mit gekauften Offizieren geht es nur schneller.


um das zu wissen müßte man ja auch mal ausgiebig testen. bei jedem aufstieg der missionsarten (diplomatie erforschung usw.) bekommt man einen gutschein und sich einen zu kaufen. und in den missionen besteht auch die chance das man welche als belohnung bekommt
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Einkaufswagen
Einkaufswagen
#9 | 31. Mrz 2012, 19:25
...schade, Herr Graf. Gerade bei einem Nachtest (und besonders im Falle STO, da sich hier doch einiges komplett verändert hat) sollte man sich doch die Mühe machen, das entsprechende Spiel von Grund auf neu zu erfahren und nicht nur das bewerten, was einen offensichtlich anspringt! Noch ärgerlicher als das, finde ich aber die daraus resultierenden, schlicht und ergreifend falschen Aussagen.... STO ist deutlich mehr als "einige Wochen lang solide und kostenlose Kapitänsunterhaltung" - aber das hat man ja schon beim ersten Wertungsgang nicht verstanden...
rate (10)  |  rate (7)
Avatar Xentor
Xentor
#10 | 31. Mrz 2012, 20:32
naja, ich bin jetzt seit es FTP ist, und mir machts spass.
Ich weiss allerdings net warum.
Irgendwie aber find ichs netter als andere MMO`s bisher.
naja vieleicht wiel ich kein Star War sFan bin.
Und langsam Fantasy satt hab.
rate (9)  |  rate (0)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION

Details zu Star Trek Online

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 02. Februar 2010
Publisher: Perfect World
Entwickler: Cryptic Studios
Webseite: http://www.startrekonline.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 277 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 28 von 262 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Online-Rollenspiel
 
Lesertests: 5 Einträge
Spielesammlung: 169 User   hinzufügen
Wunschliste: 40 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten