Star Wars: 1313 - PC

3rd-Person-Shooter  |  Entwicklung eingestellt  |   Publisher: Activision
Seite 1 2   Fazit

Star Wars: 1313 in der Vorschau

Jedis verboten!

LucasArts entwickelt ein Spiel für Erwachsene. Star Wars: 1313 wird ein ebenso düsterer wie brachialer Action-Reißer – und ein bildhübscher obendrein.

Von Daniel Matschijewsky |

Datum: 11.06.2012


Keine Jedis, keine Lichtschwerter, keine Machtkräfte. Während die einen »Sakrileg!« rufen, freuen sich die anderen (wir auch) darüber, dass LucasArts endlich mal Experimentierfreude an den Tag legt und etwas Neues mit seiner weltberühmten Marke versucht.

Denn der Krieg der Sterne hat sich – und da darf uns der freche Unterton erlaubt sein – seit 30 Jahren irgendwie immer auf die gleiche Weise präsentiert. Mit Star Wars: 1313 schlagen die Entwickler nun einen ungewöhnlich düsteren Weg ein. Wir haben uns den Action-Reißer auf der E3 etwas genauer angeschaut.

Hilfe aus Hollywood

LucasArts steckt einen immensen Aufwand in die Produktion von Star Wars: 1313. Damit das Team ein – wie es verspricht – »cineastisches Erlebnis« auf die Monitore zaubern kann, hat man sich die Hilfe aus dem eigenen Haus gesichert und LucasFilm Animation, Skywalker Sound und die zigfach oscarprämierte Effektschmiede Industrial Light & Magic (Jurassic Park, Terminator 2, The Avengers) ins Boot geholt.

Star Wars: 1313 : Die Ebene 1313 liegt tief unterhalb der Oberfläche von Coruscant. Die Ebene 1313 liegt tief unterhalb der Oberfläche von Coruscant. Für die Zwischensequenzen hat sich das Team bei der Technik aus James Camerons Kino-Überflieger Avatar bedient und die Schauspieler nicht nur in Motion-Capture-Anzüge gesteckt, sondern auch deren Gesichter gescannt, um die in der jeweiligen Szene gespielten Mimiken 1:1 auf die virtuellen Figuren zu übertragen – mit beeindruckendem Resultat.

Bereits in der ersten Zwischensequenz glauben wir eher einen neuen Star Wars-Animationsfilm und nicht ein in Echtzeit berechnetes 3D-Spiel zu sehen. Wie realistisch die Figuren animiert sind, wie lebensecht die Gesichter Gefühle widerspiegeln und wie stimmig die ganze Szenerie ausgeleuchtet ist, haben wir in dieser Qualität nur beim ebenfalls auf der E3 vorgestellten, bislang Playstation-3-exklusiven Beyond: Two Souls vom Heavy Rain -Entwickler Quantic Dream gesehen.

Überraschend dabei, dass Star Wars: 1313 nicht -- wie nach ersten Gerüchten vermutet -- auf der kommenden Unreal Engine 4 basiert, was den enorm hohen grafischen Standard erklären würde, sondern auf deren Vorgängerversion, die bereits 2006 ihr Debüt in RoboBlitz feierte.

Star Wars: 1313

Trotzdem bleibt für Konsolenbesitzer weiterhin unklar, ob das Spiel für die Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen wird oder erst für die kommende Gerätegeneration. Zu diesem Thema schweigt sich LucasArts momentan ebenso aus wie zum geplanten Erscheinungstermin des Spiels.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (53) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar Fighter321
Fighter321
#1 | 11. Jun 2012, 17:12
Das einzige was StarWars 1313 besonders macht ist die Grafik und Inszenierung, sonst ist es eigentlich das selbe wie immer. Auf ein StarWars BF 3 hätte ich mich mehr gefreut!
rate (24)  |  rate (46)
Avatar Ephialtes
Ephialtes
#2 | 11. Jun 2012, 17:12
Der Begriff Next-Gen ist hier etwas irreführend in der derzeit sehr aktuellen Debatte um die Grafik der Next-Gen-Konsolen. Star Wars 1313 wird nämlich NICHT auf einer Next-Gen Konsole veröffentlich, sondern auf der aktuellen Generation.

Daher vielleicht besser "Nächste Generation von Dark Forces" oder dergleichen.
rate (13)  |  rate (3)
Avatar Trieff
Trieff
#3 | 11. Jun 2012, 17:13
ich liebe videos vom fabi :D
rate (19)  |  rate (1)
Avatar servana
servana
#4 | 11. Jun 2012, 17:20
Vieleicht gibt es ja einen Charakter Editor wo man sich selber was zusammen basteln kann ( wie in Jedi Academy), allerdings glaube ich das kaum weil es mit der Motion-Capture-Gesichtstechnik nicht zusammenpassen würde.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Ultimus
Ultimus
#5 | 11. Jun 2012, 17:21
Davon ab: Es sieht verdammt gut aus
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Moo
Moo
#6 | 11. Jun 2012, 17:24
Cevat Yerli: "Das ist nicht Next-Gen, wir können es seit 3 Jahren besser".
rate (18)  |  rate (0)
Avatar Selim80
Selim80
#7 | 11. Jun 2012, 17:30
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar flown
flown
#8 | 11. Jun 2012, 17:34
Egal auf welcher Konsole das erscheint: Shut the f..k up and take my credits!
rate (8)  |  rate (5)
Avatar Kehool
Kehool
#9 | 11. Jun 2012, 17:39
"Für die Zwischensequenzen hat sich das Team bei der Technik aus James Camerons Kino-Überflieger Avatar bedient und die Schauspieler nicht nur in Motion-Capture-Anzüge gesteckt, sondern auch deren Gesichter gescannt"

ugh.. also bitte... diese technik wurde schon lange vor avatar eingesetzt

final fantasy wäre jetzt so eines der frühesten beispiele die mir einfallen

Zitat von Selim80:


ja das stimmt auch, ich mein das Game bietet gute texturen und ne geile inszinierung das wars aber auch, wirklich NeXtGen sollte ganz anders aussehen


damit die konsole dann wieder 600€ kostet? ich glaube nicht dass das passieren wird

es wurde ja schon gesagt, dass für 1313 in höchsten einstellungen ein leistungsstarker PC benötigt wird.. wenn man nun davon ausgeht, dass die optimierung auf einer konsole besser ist, wird diese wahrscheinlich immer noch hardware in der oberen leistungshälfte benötigen um das spiel in gleicher qualität darzustellen

besseres als das hier wird man von der nächsten generation wohl kaum erwarten können
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Brahlam
Brahlam
#10 | 11. Jun 2012, 17:54
Hätte nicht vermutet das dies die Unreal 3 Engine ist, dafür sieht es wirklich sehr gut aus.

ICh hoffe nur das der Titel auch für PC umgesetzt wird. :/
rate (2)  |  rate (0)
1 2 3 ... 6 weiter »

Diablo III: Reaper of Souls (Add-on)
34,57 €
zzgl. 2,99 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
Assassin's Creed 4: Black Flag
34,95 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei amazon.de
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
Top-Spiele
The Elder Scrolls Online
Release: 04.04.2014
Minecraft
Release: 18.11.2011
Lesertests, Tipps
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
Goat Simulator
Release: 01.04.2014
Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Star Wars: 1313

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: Entwicklung eingestellt
Publisher: Activision
Entwickler: LucasArts Entertainment
Webseite: http://www.starwars1313.eu/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 433 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 19 von 196 in: PC-Spiele | Action | 3rd-Person-Shooter
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 0 User   hinzufügen
Wunschliste: 31 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten