Star Wars: Battlefront : Der nächste Patch soll zahlreiche Probleme in Star Wars: Battlefront aus der Welt schaffen. Der nächste Patch soll zahlreiche Probleme in Star Wars: Battlefront aus der Welt schaffen.

Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Der Producer Paul Keslin hat einen Patch für Star Wars: Battlefront für den Mai angekündigt. Der soll vor allem Fehler im User Interface beheben. Spieler beklagen hier gerade falsche Ränge oder dass manche Informationen wie zum Beispiel gewonnene Credits gänzlich fehlen.

»Manche müssen sich mit seltsamem UI-Feedback herumschlagen, wie Credits, die nach einem Match nicht angezeigt werden oder keinem oder fehlerhaftem Fortschritt beim Hutt Contract. Besonders frustrierend ist aber natürlich, wenn der Rang sich scheinbar rückwärts bewegt.«

Der Fortschritt bleibt erhalten

Keslin zufolge seien diese Macken aber mittlerweile behoben. Außerdem habe das Problem ganz klar beim Interface gelegen. Die Daten sind im Spiel zwar falsch angezeigt, aber trotzdem korrekt berechnet worden. Betroffene Spieler können also erleichtert sein, nach dem Update sollte laut Keslin deshalb ihr gesammelter Fortschritt noch erhalten und vor allem wieder sichtbar sein.

»Bespin«: Erste Infos zum zweiten Battlefront-DLC

Neben diesem großen Fehler sollen auch kleinere Bugs im Online-Shooter behoben worden sein. Außerdem arbeite man bei DICE parallel an zukünftigen Updates, die sich unter anderem Match-Abstürzen bei Rang-60-Spielern oder nicht registrierten Treffern in Dogfights widmen. Wann genau das Update live geht, ist noch nicht bekannt. Keslin spricht lediglich von Anfang Mai.

Star Wars: Battlefront
Explosionen und Blaster-Feuer sorgen für reichlich Funkenflug. Das ist der typische Star-Wars-Look.