KOTOR : Ein Sith-Schiff landet auf Taris.

Taris von oben
Ein Sith-Schiff landet auf Taris.

Zum Thema Knights of the Old Republic ab 6,86 € bei Amazon.de Star Wars: Knights of the Old Republic für 4,99 € bei GamesPlanet.com Update 17. Februar 2016: Wie jetzt der Game-Director des Projekts, Taylor Trotter, gegenüber dem Magazin Gamespot offiziell bestätigt hat, wird es im Remake definitiv eine alternative First-Person-Perspektive geben. Per Druck auf die F-Taste werden die Spieler zu jeder Zeit zwischen der Standard- und der Ego-Ansicht wechseln können. Trotter und sein Team wollten unbedingt einige Features einbauen, die im Original von Star Wars: Knights of the Old Republic nicht enthalten waren - das hier ist eines davon.

Originalmeldung: Trotz Biowares MMO Star Wars: The Old Republic hoffen noch viele Fans auf einen neuen Teil der beliebten KOTOR-Reihe. Den wird es zwar vorerst wohl nicht geben, allerdings können Liebhaber womöglich bald das erste Knights of the Old Republic noch einmal in zeitgemäßer Optik erleben.

Das Fanprojekt »Star Wars: Knights of the Old Republic - Apeiron« hat sich zur Aufgabe gemacht den Klassiker von 2003 in der Unreal Engine 4 nachzubauen. Dabei soll es sich auch nicht um eine lediglich grafisch aufgebesserte Remastered-Version handeln: Wie im Video unter der News erklärt wird, plant das Team ein richtiges Remake des Star-Wars-RPGs.

Passend dazu: Neue Star-Wars-Spiele in 2016?

Neue Orte, Begleiter und mehr

KOTOR : So sieht das Original von 2003 verglichen mit dem Remake aus. So sieht das Original von 2003 verglichen mit dem Remake aus.

Demnach sollen neben der Optik auch Inhalte überarbeitet werden. Man will neue Schauplätze und Missionen einbauen und auch neue Items und Begleiter soll es geben. Da die Rechte bei Disney liegen, wird das Riesenprojekt völlig kostenlos sein. Deshalb suchen die Entwickler um einige Fans und das Indie-Studio Poem Studios auch nach freiwilligen Mitarbeitern und Unterstützern. Wer neugierig ist, wie es mit dem Projekt weitergeht, kann die Entwicklung auch über regelmäßige Twitch-Streams oder den Twitter-Kanal von Apeiron Game verfolgen.

Apeiron: KOTOR Remake - Screenshots