Star Wars: The Old Republic	 : Star Wars: The Old Republic möchte durch clevere Gegner überzeugen. Star Wars: The Old Republic möchte durch clevere Gegner überzeugen. Im offiziellen Forum des kommenden Online-Rollenspiels Star Wars: The Old Republichat sich der Entwickler Bioware zur Gegner-KI geäußert und verspricht intelligente und flexible Widersacher. Laut dem leitenden Kampf-Designer Georg Zoeller werden Feinde nicht seelenruhig darauf warten angegriffen zu werden: »Wenn sie sich nicht im Kampf befinden gehen sie verschiedenen Tätigkeiten nach. Sie patrouillieren oder suchen sich strategisch günstige Punkte um das Gebiet im Auge zu behalten.«

Ein Angriff auf kleinere Feindverbände kann für den Spieler äußerst riskant sein, da diese häufig von gut getarnten Scharfschützen Rückendeckung erhalten. Zudem sollen Gegner individuell auf Ihre Strategien reagieren, sich Deckung suchen oder verschanzte Spieler mit Granaten aus ihrem Versteck treiben können.
Feinde sollen sich laut Zoeller je nach Typ unterschiedlich verhalten: »Droiden gehen im Gegensatz zu Humanoiden agressiver vor, da sie über keinen sonderlich ausgeprägten Überlebenswillen verfügen.«

Viele Gegner sollen neben ihren normalen Attacken auch über spezielle Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten verfügen. Insbesondere die mächtigen Boss-Gegner sollen besonders wirkungsvolle Spezial-Attacken beherrschen.

Star Wars: The Old Republic soll noch im Laufe des Jahres 2011 erscheinen, einen genauen Termin gibt es bisher jedoch nicht.

»Die Vorschau zu Star Wars: The Old Republic lesen