Star Wars: The Old Republic : Die Begleiter in Star Wars: The Old Republic werden im Spielverlauf immer stärker. Die Begleiter in Star Wars: The Old Republic werden im Spielverlauf immer stärker. James Ohlen, der Game Director bei BioWare, gab jetzt im Rahmen eines Interviews mit Gamespot einige Details zu den Begleitern im Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republicbekannt. Dabei ging er vor allem auf das Verhalten der KI-gesteuerten Kameraden ein.

Demnach erfüllen die Begleiter unterschiedliche Aufgaben. So gibt es beispielsweise einen Gefährten, der den Spieler in brenzligen Situationen heilt. Andere Begleiter teilen hingegen extrem viel Schaden im Nahkampf aus. Zudem gewinnen die Begleiter an Erfahrung und steigen in der Stufe auf. Die logische Folge: Sie werden immer stärker und erlernen sogar spezielle Fähigkeiten.

Dabei liegt es in der Hand des Spielers, welche dieser Fertigkeiten der Begleiter im Kampf einsetzen soll. Eine entsprechende Auswahl trifft man mithilfe eines Menüs. Es wird sogar möglich sein, die künstliche Intelligenz der Gefährten seinem eigenen Spielstil anzupassen.

» Die Preview von Star Wars: The Old Republic auf GameStar.de lesen

Des Weiteren ging Ohlen auf den Entwicklungsstatus von Star Wars: The Old Republic ein. Demnach stehe man sehr kurz vor der Fertigstellung. Man könne das Spiel bereits vom Beginn bis zum Ende durchspielen und auch der sogenannte »Endgame Content« sei bereits vorhanden. Derzeit drehe sich bei der Entwicklung alles um die Balance des Spiels. Einen konkreten Release-Termin konnte oder wollte Ohlen allerdings nicht verraten.

Star Wars: The Old Republic - Shadow of Revan