Operieren im All! Der berühmt berüchtigte Surgeon Simulator des Entwicklerteams Bossa Studios wird 2016 auch für Virtual-Reality-Brillen erscheinen. Das neue Spiel lässt Spieler im virtuellen sowie schwerelosen Raum an außerirdischen Lebensformen operieren lassen.

Ein erster Debüt-Trailer zu Surgeon Simulator: Experience Reality zeigt wieder den typisch schwarzen Humor der Serie. Neues Feature: ab sofort stehen den Hobby-Chirurgen zwei Hände zur Verfügung. Das Spiel soll parallel zum Launch der Oculus Rift sowie der HTC Vive veröffentlicht werden. Ob das Spiel auch auf Desktop-PCs ohne VR-Brille spielbar sein wird und auch für Playstation VR erscheint, ist derzeit nicht bekannt.

Auch interessant: Oculus Rift wird immer teurer - Preis laut Palmer Luckey »über 350 US-Dollar«

Surgeon Simulator - PS4-Screenshots
Darf es ein neues Gehirn sein? Diese OP gehört noch zu den einfacheren, wird aber wie alle anderen auch durch die unnötig komplizierte Steuerung zum Glücksspiel.