King.com : Der Markenrechtsstreit zwischen King.com und Stoic Studio bezüglich The Banner Saga ist beigelegt. Der Markenrechtsstreit zwischen King.com und Stoic Studio bezüglich The Banner Saga ist beigelegt.

Der Entwickler King.com hat seine im Januar dieses Jahres begonnenen Markenrechtsstreits mit dem Team von Stoic Studio sowie dem Indie-Entwickler Albert Ransom nach mehreren Monaten beigelegt.

Das geht unter anderem aus den offiziellen Stellungnahmen der beteiligten Fraktionen hervor. So schreibt beispielsweise das für The Banner Saga verantwortliche Team Stoic Studio:

»Stoic ist erfreut, ein Übereinkommen mit King bezüglich der Marke The Banner Saga getroffen zu haben. Dieses erlaubt es beiden Parteien, ihre jeweiligen Marken jetzt und in Zukunft schützen zu können.«

Etwas detaillierter ist die Stellungnahme von Alber Ransom, der wegen seines Indie-Spiels CandySwipe mit King.com in einen Markenstreit verwickelt war.

»Ich kann freudig verkünden, dass ich meinen Streit mit King.com bezüglich meines CandySwipe-Trademarks auf gütlicher Basis haben beilegen können. Ich ziehe meinen Einspruch gegen ihren Markenschutzantrag zurück und sie ziehen gleichzeitig ihre Gegenforderung zurück.

Ich habe herausgefunden, dass sie den Namen Candy Crush bereits ausgewählt hatten, bevor ich mein Spiel auf den Markt gebracht habe. Sie haben niemals versucht, mein Spiel wegzunehmen. Unsere beiden Spiele können jetzt weiterhin koexistieren, ohne die Spieler zu verwirren.«

» Den Test von The Banner Saga auf GameStar.de lesen