Skyrim-Mods : Mod-Unterstützung für Skyrim sollte es auch auf den Konsolen geben, sagt Todd Howard. Mod-Unterstützung für Skyrim sollte es auch auf den Konsolen geben, sagt Todd Howard. Bethesdas Rollenspiel The Elder Scrolls 5: Skyrimunterstützt bekanntlich Mods und liefert die Tools zum Erstellen der Modifikationen in der PC-Version gleich mit. Diese von Fans erstellten Zusatzinhalte lassen sich über Valves Steam Workshop herunterladen, ein Tool, das direkt in Steam verankert ist und Spielern eine Plattform für benutzergenerierte Inhalte bietet. Geht es nach Todd Howard, Game Director und ausführender Produzent bei Bethesda, würden auch Konsolenspieler Mods benutzen können.

»Wenn ich die Video-Spiele-Welt regieren würde, dann wären alle Konsolen genauso wie PCs,« sagte er gegenüber der englischsprachigen Website kotaku.com während der E3 2012. Die Mod-Unterstützung sei Bethesda sehr wichtig und die Unterstützung des Steam Workshops für ihn selbstverständlich. »Beim Steam Workshop dachten wir, wir veröffentlichen Skyrim über Steam und wir wollen Mod-Unterstützung einbauen, also lasst es uns nutzen,« so Howard weiter.

Die Mods sind aber nicht nur ein schönes Extra für die Spieler, auch das Entwickler-Team profitiert von den Fan-Erweiterungen, auch bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter. Der für die Kampf-KI verantwortliche Programmierer wurde beispielsweise durch seine Kampf-Mod für Morrowind entdeckt.

Wer noch ein paar Mod-Vorschläge zum Spiel sucht, findet ein paar der interessantesten Fan-Addons in unserem Mod-Special zu Skyrim.

Mit Dawnguard erscheint im Juli der erste kostenpflichtige DLC von Bethesda für Skyrim. Xbox-360-Spieler dürfen bereits ab dem 26. Juni 2012 spielen. Mehr Informationen gibt es in unserer Vorschau zu Dawnguard.

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Der Dawnguard-DLC bringt zwei neue Fraktionen inklusive Questreihen mit. Auf der einen Seite die Dawnguard, die Wächter der Sonne…