Skyrim : Die Beweislage dafür, dass Redguard der Titel des neuen Skyrim-DLC sein könnte, ist äußerst dünn. Die Beweislage dafür, dass Redguard der Titel des neuen Skyrim-DLC sein könnte, ist äußerst dünn. Der Markenname »Redguard«, den Bethesda/Zenimax sich 2007 sicherten, wird 2013, trotz mehrmaliger Verlängerungen der Namensrechte, auslaufen. Sollte die Firma den Namen nicht nutzen, stünde er ab Februar 2013 für andere Firmen zur Registrierung zur Verfügung.

Diese Information genügte den digitalen Detektiven von digitalspy.com, ein weiteres DLC-Paket für Skyrimmit dem Titel »Redguard« zu prophezeien. Die dunkelhäutige Rasse der Redguards, die in der deutschen Version der Elder-Scrolls-Spiele den Namen »Rothwardonen« trägt, bewohnt die Provinz Hammerfell, die im Westen an die Provinz Himmelsrand (Skyrim) angrenzt. Besonders die Stadt Dragonstar in Hammerfell ist ein Zankapfel zwischen den benachbarten Provinzen.

Da im (für die Konsolen) bereits erschienenen Skyrim-DLC-Paket Dragonborn(deutsch: Drachenblut) die Insel Solstheim enthalten ist, die vor der Küste der Provinz Morrowind liegt, leitet digitalspy daraus ab, dass für den Drachengeborenen auch ein Ausflug nach Hammerfell auf dem Programm stehen könnte.

Die Spekulationen sollten aber mit Vorsicht genossen werden, da sie tatsächlich nur auf dem auslaufenden Markennamen beruhen - wir halten sie für nicht sehr wahrscheinlich.
Es gab allerdings 1998 bereits einen Einzelspieler-Titel im Elder-Scrolls-Universum mit dem Namen The Elder Scrolls: Redguard.

Wer alle Provinzen des Kontinents Tamriel in einem einzigen Spiel bereisen möchte, sollte seine Hoffnungen auf The Elder Scrolls Onlinesetzen. GameStar durfte das Rollenspiel-Riesenprojekt bereits anspielen - hier ist unser Eindruck dazu.

The Elder Scrolls Online
Rush Hour – ein leerer Server sieht deutlich anders aus.