Ein Online-Rollenspiel ohne Levelaufstiege? Also ohne die wahrscheinlich größte Schwungmasse im Motivationsmotor des Genres? Kann das gut gehen? Will das jemand? Der norwegische Entwickler Funcom nimmt es zumindest an: In The Secret World wird es keine Levelups geben. Doch das ist bei Weitem nicht alles, was das neue Online-Rollenspiel der Age of Conan-Macher von anderen MMOs unterscheiden soll.

The Secret World : Wie lässt es sich am besten gegen ein Schrottmonster kämpfen? Na klar, in bunten Kleidchen und Socken. In The Secret World dürfen Sie Ihren Helden in fürs Genre ungewöhnlich normale Klamotten hüllen. Wie lässt es sich am besten gegen ein Schrottmonster kämpfen? Na klar, in bunten Kleidchen und Socken. In The Secret World dürfen Sie Ihren Helden in fürs Genre ungewöhnlich normale Klamotten hüllen.

Die Spielwelt

Schon das Szenario von The Secret World unterscheidet sich von den üblichen Hintergründen, auf die Entwickler sonst ihre Online-Abenteuer so malen. Statt in eine Fantasy- oder eine Science-Fiction-Welt will man uns auf die gute alte Erde verfrachten.

The Secret World : Lovecraftsche Glibberviecher warten auf Spieler, die sich zu weit ins Wasser wagen. Lovecraftsche Glibberviecher warten auf Spieler, die sich zu weit ins Wasser wagen. Eine Erde, auf der es vor Geheimbünden und Mythen nur so wimmelt. Illuminaten, Templer, Stonehenge, Atlantis - das alles sind Stichworte, mit denen Funcom das Drumherum von The Secret World beschreibt. Man will uns also nicht in eine Parallelwelt entführen, sondern in »dunkle Gassen, in die sich bisher niemand getraut hat«, so Ragnar Tørnquist, Studioboss und kreativer Kopf hinter The Secret World.

Startorte für die Ausflüge in die »dunklen Gassen« sollen uns bekannte Metropolen New York, London und Seoul werden, womit übrigens ganz gut die für den Online-Rollenspielmarkt interessanten Territorien (USA, Europa und Asien) abgedeckt wären. Aus den Städten geht’s dann nach Ägypten oder in die Wälder Neuenglands, um dort gegen fantastische Monster oder Zombies anzutreten. Wie genau gereist wird (wahrscheinlich einfach per Ladebildschirm) und ob man aus den Hauptorten gleich in die Abenteuerzonen springt oder zunächst in anderen, kleineren Orten landet, ist noch nicht bekannt. The Secret World soll allerdings ähnlich funktionieren wie Guild Wars; wenn Monsterverdreschen ansteht, dann in Instanzen. Eine offene Welt, durch die Abenteurer nach Lust und Laune stromern können und an jeder Ecke neue Quests finden, wird’s offenbar nicht oder nur eingeschränkt geben.