The Stomping Land : The Stomping Land sattelt auf die Unreal Engine 4 um. The Stomping Land sattelt auf die Unreal Engine 4 um.

Der Survival-Actiontitel The Stomping Land soll ein Engine-Upgrade erfahren. Wie der leitende Designer Alex 'Fig' Fundora in einem Statement gegenüber Kotaku UK mitgeteilt hat, sattelt er für die Entwicklung auf die Unreal Engine 4 um. Bislang setzt die Early-Access-Version noch auf die Unreal Engine 3 beziehungsweise das Unreal Development Kit (UDK).

»In der Community von The Stomping Land mag es ruhig zugehen, aber hinter den Kulissen ist das alles andere als der Fall. Das Spiel wechselt zur Unreal Engine 4, um ihre technischen Vorteile und kreativen Möglichkeiten ausnutzen. Während es sich noch in einem so frühen Entwicklungsstadium befindet, wollte ich mich nicht darauf festlegen, noch für Jahre mit einer Spielengine (UDK) zu arbeiten, die über keinen offiziellen Support mehr von Epic verfügt.«

Was sicherlich eine gute Nachricht für Fans ist, beendet eine problematische Funkstille von Seiten des Entwicklers. Viele Spieler beklagen, dass sich Fundora seit Anfang Juni nicht mehr an die Community gewandt hatte - obwohl es sich bei The Stomping Land um ein Kickstarter-finanziertes Projekt handelt. Den Geldgebern wurden regelmäßige Updates versprochen.

Wie Alex Fundora also darauf kommt, dass es in der Community von The Stomping Land »ruhig zugehen« mag, kann sich auch Kotaku UK nicht erklären. Die Kollegen hätten nach seinem Statement noch mal nachgehakt, der Entwickler will offenbar aber keine weitere Erklärung abgeben.

Tatsächlich wurden in den letzten Wochen schon Vorwürfe gegen Fundora erhoben, er habe das Projekt im Stich gelassen. Es gibt sogar eine Online-Petition mit über 2.000 Unterzeichnern, die eine Rückerstattung des Kaufspreises oder ihres über Kickstarter gespendeten Betrags verlangen. Stimmen wurden laut, dass das The Stomping Land nicht mehr auf Steam angeboten werden sollte. Zu all dem hat sich der Entwickler bislang nicht geäußert.

The Stomping Land spielt in einer prähistorischen Welt voller Dinosaurier. Nach dem Sandbox-Prinzip sollen Spieler vor allem überleben. Wasser und Nahrung müssen beschafft werden. Über ein Crafting-System lassen sich einfache Waffen, Fackeln oder Fallen herstellen.

» Zur GameStar-Vorschau auf The Stomping Land: »Nackte Männer im Wald ... mit Dinos«

The Stomping Land - Early-Access-Screenshots
Dumme Ideen, Teil 1: Wir greifen einen großen Dinosaurier mit unserer Crafting-Axt an. Das kurze Intermezzo endet nicht zu unseren Gunsten.