The Stomping Land : Nachdem das Spiel seit seinem Early-Access-Release ohnehin nicht mehr aktualisiert wurde, ist The Stomping Land nun auch Nachdem das Spiel seit seinem Early-Access-Release ohnehin nicht mehr aktualisiert wurde, ist The Stomping Land nun auch

The Stomping Land befindet sich seit dem 30. Mai 2014 in der Early-Access-Phase und galt bei vielen Spielern als erfrischend neuer Ansatz für das Survival-Genre: Statt auf Zombies oder sonstige Kreaturen setzt das Spiel auf ein unverbrauchtes prähistorisches Setting mit Dinosauriern.

Von den Vorschusslorbeeren blieb allerdings nach der Veröffentlichung nicht mehr allzu viel übrig: Seit Anfang Juni herrschte eine monatelange Funkstille rund um den durch eine Kickstarter-Kampagne finanzierten Titel. Die zuvor noch versprochenen regelmäßigen Updates für das weiterhin unfertige Spiel blieben ebenso aus. Und so wurden anschließend Vorwürfe laut, dass sich der verantwortliche Game-Designer Alex Fundora mit dem Crowd-Funding-Geld ein schönes Leben mache und das Spiel einfach sich selbst überließe.

Der meldete sich dann zwar Anfang August endlich zu Wort, verwirrte mit seiner Aussage, dass es in der Community »ruhig zugehe«, aber nur noch mehr. Als Erklärung für die ausbleibende Weiterentwicklung nannte der Indie-Entwickler dann eine Umstellung des Spiels auf die Unreal Engine 4. Dies sei eine Prozedur, die etwas mehr Zeit in Anspruch nehme, so Fundora.

Trotz oder gerade wegen dieser Aussagen forderten einige Spieler anschließend jedoch, The Stomping Land müsse aufgrund des aufkeimenden Betrugsverdachts umgehend von Steam entfernt werden. Und genau dazu ist es nun gekommen: Zwar ist die entsprechende Produktseite auf der digitalen Gaming- und Vertriebsplattform noch aufrufbar, eine Möglichkeit zum Kauf des Spiels gibt es aber nicht mehr. Warum dem so ist, bleibt allerdings vorerst offen - Fundora gab bislang keine offizielle Erklärung ab.

» The Stomping Land in der Vorschau: Nackte Männer im Wald... mit Dinos

The Stomping Land - Early-Access-Screenshots
Dumme Ideen, Teil 1: Wir greifen einen großen Dinosaurier mit unserer Crafting-Axt an. Das kurze Intermezzo endet nicht zu unseren Gunsten.