The Stomping Land : Verwirrung um The Stomping Land: Einer der Entwickler des Spiels hat seit Monaten nichts mehr vom Projektleiter gehört und seine Arbeit nun an ein anderes Dino-Survival-Projekt verkauft. Verwirrung um The Stomping Land: Einer der Entwickler des Spiels hat seit Monaten nichts mehr vom Projektleiter gehört und seine Arbeit nun an ein anderes Dino-Survival-Projekt verkauft.

Um das Mehrspieler-Survival-Game The Stomping Land gibt es bereits Sommer 2014 immer wieder kontroverse Diskussionen und Spekulationen. Grund dafür ist der für das Projekt verantwortliche Lead-Designer Alex Fundora, der zwischenzeitlich immer wieder abtauchte und dem viele Spieler eine mangelnde Kunden-Kommunikation vorwerfen. Besonders brisant: Das Projekt wurde einst mit mehr als 114.000 Euro über eine Kickstarter-Kampagne finanziert.

Vorläufiger Höhepunkt der offensichtlich alles andere als planmäßig verlaufenden Entwicklungsarbeiten: Im September 2014 nahm die digitale Gaming- und Vertriebsplattform Steam das Dinosaurier-Spiel auf Drängen der Community vorübergehend aus ihrem Angebot. Grund war damals ein aufkeimender Betrugsverdacht aufgrund der ausbleibenden Weiterentwicklung nach dem Early-Access-Launch des Titels.

Mittlerweile ist The Stomping Land zwar wieder bei Steam verfügbar, dafür gibt es aber weitere Anzeichen dafür, dass es mit der Entwicklung wohl nicht mehr wirklich weitergeht. Mittlerweile zweifeln nämlich offensichtlich sogar die Entwickler selbst an der Zukunft des Projekts.

Wie auf steamcommunity.com zu lesen ist, hat der bisherige Model-Designer Vlad Konstantinov das Entwicklerteam um Fundora verlassen und arbeitet mittlerweile an Beasts of Prey, einem weiteren Dinosaurier-Sandbox-Survival-Spiel, mit.

Bereits im Januar 2015 drohte Konstantinov in den offiziellen Foren zu The Stomping Land mit diesem Schritt. Damals teilte er der Community mit, bereits seit über einem Monat nichts mehr von Fundora gehört zu haben. Außerdem warf er dem Projektleiter vor, ihm noch Geld zu schulden. Er habe sogar einen Texture-Artist aus eigener Tasche bezahlen müssen, damit die Entwicklung weiter vorangehen könne.

»Ich habe ihm [Fundora] fünf Nachrichten geschickt und keine einzige Antwort erhalten. Wenn diese Funkstille weiter anhält, dann werde ich meine Beteiligung an The Stomping Land einstellen und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um meine Ausgaben zu decken (beispielsweise die Modelle weitervekaufen).«

Gut möglich also, dass Spieler von The Stomping Land bald bekannte Dinosaurier-Modelle in Beasts of Prey entdecken.

Von Fundora gibt es indes kein weiteres Lebenszeichen mehr: Sowohl die Facebook-Seite zu The Stomping Land als auch der Twitter-Account des Spiels liegen seit September 2014 brach. Einen letzten Patch für das Spiel gab es am 17. Oktober 2014.

Wie es mit The Stomping Land weitergeht, bleibt also vorerst offen. Von einem Kauf der Early-Access-Version des Spiels ist unter den aktuellen Umständen allerdings abzuraten.

» The Stomping Land in der Preview - Nackte Männer im Wald... mit Dinos

The Stomping Land - Early-Access-Screenshots
Dumme Ideen, Teil 1: Wir greifen einen großen Dinosaurier mit unserer Crafting-Axt an. Das kurze Intermezzo endet nicht zu unseren Gunsten.