Presseschau: Titanfall : Eine Übersicht zu den nationalen und internationalen Wertungen des Multiplayer-Shooters Eine Übersicht zu den nationalen und internationalen Wertungen des Multiplayer-Shooters

Titanfall ist das Erstlingswerk des Entwicklerstudios Respawn Entertainment, das sich unter anderem aus ehemaligen Call-of-Duty-Machern von Infinity Ward (Call of Duty: Modern Warfare 3) zusammensetzt.

Der Multiplayer-Shooter soll eine Weiterentwicklung des Genres darstellen und extrem schnelle Infanteriegefechte mit der urbanen Sportart Parkour mischen. Dazu gesellen sich futuristische Kampfmechs, KI-Soldaten und eine Kampagne, die in Multiplayergefechten erzählt wird.

Das Ergebnis konnte die internationale Fachpresse dabei durchaus überzeugen. Wir haben deutsche und internationale Wertungen und Meinungen gesammelt und in alphabetischer Reihenfolge geordnet.

Deutsche Tests

Computerbild.de - Einschätzung gut

Andreas Geyer: "Titanfall" trifft die schwächelnde Multiplayer-Konkurrenz empfindlich, weil es auf ein bewährtes Fundament setzt, das extrem flüssig läuft und unmittelbar unterhält. Dazu mixen die Macher mit den Titanen und KI-Gegnern originelle Zutaten, die die Rivalen schlagartig sehr alt aussehen lassen. Nicht alles klappt reibungslos - das Perk-System etwa ist gut aber zu aufgebläht und die Grafik nicht besser als Durchschnitt. Sich das alles aber mit einer komplett neuen Spielmarke zu trauen, das verdient Respekt. "Titanfall" wird den Mehrspielerkrieg mächtig aufmischen und den inzwischen arg gebeutelten Xbox-One-Spielern ein längst vergessenes Gefühl wiedergeben: Man hat wieder einen echten Exklusivtitel.

Gamestar.de - Noch keine Wertung

Johannes Rohe: Puh so viel Kopfzerbrechen wie Titanfall bereitet mir nicht mal ein Kreuzworträtsel auf Nordfinnisch. Über einen gewissen Zeitraum macht mir das Spiel nämlich unheimlich viel Spaß. Die Bewegungen und das Waffenverhalten fühlen sich einfach befriedigend und richtig an, und das hohe Spieltempo ist, wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat, angenehm fordernd. Aber nach einigen Spielstunden am Stück lässt diese Euphorie nach.

Ich staune nicht mehr jedes Mal, wenn ein Titan vom Himmel kracht, freue mich nicht mehr diebisch über eine gelungene Sprungkombination und einen eleganten Abschuss. Stattdessen beginnt mich der immer gleiche Spielablauf langsam zu langweilen. In Battlefield würde ich jetzt einfach in einen der anderen Spielmodi wechseln, die sich dort auch wirklich anders anfühlen, oder in Call of Duty mal eine Waffe ausprobieren, die ich bislang vernachlässigt habe.

Doch in Titanfall bleiben mir diese Möglichkeiten verwehrt. Hier spiele ich Runde um Runde das gleiche, wenn auch grandiose, Spiel. Für die Zukunft wünsche ich mir deshalb von Respawn kostenlose DLCs mit neuen, innovativen Spielmodi und mehr abgedrehten Waffen wie der Smart Pistol. Ich befürchte aber, das wird ein Traum bleiben.

PCGames.de - Noch keine Wertung

Matti Sandqvist: Ob Titanfall tatsächlich mit einer Genrerevolution gleichzusetzen ist, wage ich zu bezweifeln. Trotzdem hatte ich einen Heidenspaß mit den kurzweiligen 6-vs.-6-Gefechten, vor allem wegen der rasanten Geschwindigkeit der Matches und den mächtigen Titans. Obwohl ich ein großer Fan von Battlefield bin, ist mir übrigens die geringe Spielereranzahl nicht negativ aufgefallen - dafür haben die KI-Soldaten auf den Karten gesorgt. Sehr angetan war ich ebenfalls vom Design der 15 Maps im Spiel und auch über das Balancing. Ergo: Was die wichtigen Spielelemente angeht, hat Respawn bei Titanfall mehr als gute Arbeit geleistet. Schade dagegen ist, dass die schlichte Online-Kampagne keinen Kaufgrund darstellt und dass die Optik kaum jemanden vom Hocker reißen wird. In Anbetracht der sonstigen Qualität sind das aber Dinge, die man nach einer kurzen Weile gar nicht im Spiel vermisst. Wer also nur ein Quäntchen für Mehrspieler-Shooter überhat, sollte sich Titanfall genauer anschauen.

GamersGlobal.de - 8.5 / 10

Christopher Vent: Mit der finalen Version von Titanfall bestätigen sich die meisten meiner positiven Ersteindrücke aus der Beta. Insbesondere die Fähigkeiten der Piloten mit ihren Wallruns und den Doppelsprüngen bieten viele neue Möglichkeiten. Anders als bei der Konkurrenz spielt sich das Geschehen nicht nur über maximal zwei Ebenen ab, die Vertikalität spielt stattdessen eine entscheidende Rolle. […]

Toll finde ich, wie Respawn die Titanen integriert hat. Wer unbesiegbare Mechs befürchtet, wird sich wundern. Achtloses Vorstürmen in eine Gruppe Feinde verwandelt eure Kampfmaschine in kürzester Zeit in Altmetall. […]Motivierend wirkt zudem das nicht gerade knapp von Call of Duty inspirierte Levelsystem: So gut wie nach jedem Levelaufstieg schalte ich eine neue Waffe oder eine neue Fähigkeit für Piloten und Titanen frei, die ich natürlich sofort ausprobieren möchte. […]

Der erhoffte Überhit ist Titanfall am Ende aber doch nicht geworden. Das liegt zum einen daran, dass es zwar fünf Spielmodi gibt, diese jedoch nichts Neues bieten. Lediglich die Rettungsmission am Ende der Runde ist innovativ und sorgt für Spannung bis zur letzten Sekunde. Auch das Teamplay wird kaum bis gar nicht gefördert - Titanfall richtet sich daher trotz teambasierter Spielmodi vor allem an Einzelkämpfer. Zum anderen fällt aber auch die technische Umsetzung enttäuschend aus. Nicht, dass Titanfall auf der Xbox One besonders schlecht aussehen würde. Dennoch habe ich den Eindruck, hier wäre mehr drin gewesen. Ärgerlich sind auf Xbox One aber vor allem Tearing und - besonders für ein Onlinespiel - die öfter abfallende Framerate. Wer aber einen neuen Shooter mit einer hohen Spieldynamik sucht, kann bei Titanfall ohne Bedenken zugreifen.

Internationale Tests:

CVG .com - 9 / 10

Chris Schilling: It says much about Titanfall that its training courses are all but irrelevant: you'll pick up the controller and pretty much instinctively know how to play the game. Some will see that as a bad thing, and it's true that Vince Zampella, Jason West and co haven't strayed far from what they know. As debuts go, this is pretty safe territory, and not a Titan-sized stride forward.

Yet by making some smart tweaks to established design standards, Respawn's terrific shooter is a jet-powered hop ahead of its rivals.

Eurogamer.net - Noch keine Wertung

Dan Whitehead: In fact, Titanfall gets so much right that it's easy to start taking it for granted, as game-changing ideas become second nature so quickly and so easily. There's still room for improvement, most notably in that rather drab line-up of game modes, and in its current form it's perhaps more of a step forward for shooters than a giant leap. But that still represents the most positive momentum seen in the genre for at least five years. Quite simply, if you feel like you're in danger of falling out of love with multiplayer shooters, Titanfall is the game to win you back.

GameSpot.com - 9 / 10

Chris Watters: The overarching experience of playing Titanfall is one of rejuvenation and reinvigoration. The sprint speed, the arsenal, the game modes, and more are all firmly derived from some of the most successful online shooters of recent years. But by reinventing the way you move, Titanfall reinvents what it feels like to play a competitive shooter. The high-flying action intertwines beautifully with the brutish, tactical titan battles, creating battlefields that crackle with possibility. Titanfall is a leap forward for shooters, a game that combines the vibrant and new with the tried and true to create something special.

IGN.com - Noch keine Wertung

Ryan McCaffrey: Titanfall represents a potent fusion of established and modern design ideas, creating a tense and rewarding balance of power and moment-to-moment unpredictability. MOBA-like minions mix with traditional on-foot deathmatch, jetpack-powered locomotion, and giant-robot combat - each role playing its own part in the battle and coming with its own tactics and strategies - while the well-designed maps make the ideal weapons and loadout completely situational and dynamic. Though Titanfall is somewhat regrettably a barebones game in terms of modes and customization features available at launch, its intense action is almost as exciting to watch a friend play as it is to pick up the controller yourself. It's surprisingly lacking many accoutrements we've come to expect in a multiplayer shooter, but it nevertheless unites its elements in a cohesive, approachable way. Titanfall earns a seat at the table with the genre's entrenched powerhouses.

Joystiq.com - 4.5 / 5

Ludwig Kietzmann: When it's not all a clash of the you-know-whats, when there's a volatile mix of scampering boots and earth-rattling bipeds on the battlefield, Titanfall truly excels. It subsists on imbalance and the race to bear big arms first. It feeds on the fallout that results when equality means the other guy gets a robot too. Titanfall isn't tuned to perfection for everyone yet, but it starts as a smart, swift and startling movement in well-traveled space.

Polygon.com - 9 / 10

Arthur Gies: Titanfall is the rare game that feels like it came out on top of the few compromises Respawn has had to make. Sliding the spectacle and holy shit moments of an epic campaign among bold, fast multiplayer that steals unlikely elements, Respawn has made them shine like they belonged there all along. Titanfall may not mark the same kind of sea change that Modern Warfare started but the pieces are all there in a game that delivers on its potential as the next big thing.

Bild 1 von 32
« zurück | weiter »
Titanfall
Der Kampf zwischen Titanen und Piloten ist spannend und gut ausbalanciert. Mit unserem Miniraketenwerfer bereiten wir selbst diesem dicken Ogre Kopfschmerzen.