Total War: Rome 2 : Der zweite Patch (aktuell noch mit Beta-Status) zu Total War: Rome 2 soll weiter an der KI schleifen. Der zweite Patch (aktuell noch mit Beta-Status) zu Total War: Rome 2 soll weiter an der KI schleifen.

Eine völlige Katastrophe war das Echtzeit-Strategiespiel Total War: Rome 2 zum Release am 3. September zwar nicht, weitestgehend fehlerfrei sieht allerdings auch anders aus. Nachdem bereits drei Tage nach der Veröffentlichung der erste Patch erschien, reicht Entwickler Creative Assembly nun den zweiten hinterher - allerdings noch mit Beta-Status. Die finale Version soll im Laufe der kommenden Woche erscheinen, entsprechend sollte man sich derzeit die Installation von Patch #2 noch gut überlegen, da er auch »Verschlimmbesserungen« enthalten könnte.

Oben auf der Liste der Patch Notes finden sich vor allem weitere Verbesserungen an der Performance, etwa durch Erhöhung der Frame Rate in Gefechten sowie der Behebung von Kompatibilitätsproblemen bei diversen GPU-Modellen. Darüber hinaus hat auch das größte Sorgenkind der Total War-Reihe, die KI, weiteren Schliff bekommen. Dabei wurden etwa die Rundenzeiten von gegnerischen Einheiten sowie deren Wegfindung weiter optimiert.

Noch eine Warnung: Zwar können alte Spielstände mit dem neuen Patch problemlos weitergespielt werden, allerdings sind sie dann nicht mehr rückwärts-kompatibel. Wer aus etwaigen Gründen den Beta-Patch im Nachhinein also wieder loswerden möchte und doch lieber auf dem Stand von Patch #1 weiterspielen möchte, hat dann ein Problem.

Die kompletten (englischsprachigen) Patch Notes finden sich auf Wiki.TotalWar.com.