Warcraft 4 : Thrall muss weiter auf einen neuen RTS-Einsatz warten. Thrall muss weiter auf einen neuen RTS-Einsatz warten. Der Traum von einem baldigen Release eines neuen Warcraft-Strategiespiels rückt einem neuen Statement von Blizzard Systems Designer Greg Street zufolge in weite Ferne. So habe der Entwicklergigant momentan nicht die nötigen Ressourcen um ein Projekt wie Warcraft 4 zu stemmen. Street: »Unser World of Warcraft-Team ist mit World of Warcraft beschäftigt, und wir haben ein Echtzeit-Strategie-Team dass sich um StarCraft 2 kümmert. Momentan haben wir einfach nicht die Kapazitäten um so etwas umzusetzen«. Das erklärt der Cataclysm-Macher gegenüber der Website Strategy Informer.

Diese Aussage deckt sich mit der vermeintlichen Blizzard-Releaseliste die angeblich vor Kurzem ins Internet entwischt ist. Zwar waren auf diesem Plan bereits bisher unbekannte Erweiterungen für Diablo 3und StarCraft 2 verzeichnet, von Warcraft 4 war auf dem inoffiziellen Dokument aber nicht die Rede.

Seit Warcraft 3: The Frozen Thronewarten Fans des Fantasy-Universums auf eine neue Strategie-Episode. Derzeit ist Blizzards RTS-Abteilung aber voll und ganz mit der StarCraft 2-Trilogie beschäftigt. So sollen nach Wings of Liberty noch die Fortsetzungen Heart of the Swarmund Legacy of the Voiderscheinen.