Warhammer 40K: Eternal Crusade : Der Online-Shooter Warhammer 40K: Eternal Crusade läuft ab sofort mit der Unreal Engine 4. Der Online-Shooter Warhammer 40K: Eternal Crusade läuft ab sofort mit der Unreal Engine 4.

Zum Thema 40K: Eternal Crusade ab 39,99 € bei Amazon.de Warhammer 40,000: Eternal Crusade für 42,49 € bei GamesPlanet.com Seit dem vergangenen Jahr war es rund um den Online-Shooter Warhammer 40K: Eternal Crusade ziemlich ruhig geworden. Doch in der Zwischenzeit war das Team von Behaviour Interactive keinesfalls untätig - im Gegenteil.

Wie aus einer aktuellen Pressemeldung hervorgeht, hat das Team Warhammer 40K: Eternal Crusade mittlerweile auf die moderne Unreal Engine 4 umgestellt. Auf diese Weise ist es den Entwicklern möglich, eine aufwändigere und effektreichere Grafik zu bieten.

Nachdem wir unsere Engine-Optionen untersucht haben, ist die Entscheidung gefallen, dass die Unreal Engine 4 und das Team von Epic den Support und die besten Tools bieten, um die Warhammer-Welt zum Leben zu erwecken. Die enorme Anzahl an Produktivitäts-Tools haben uns dabei geholfen, den Entwicklunsgprozess des Spiels deutlich zu beschleunigen. Das Team kann nun die höchste Qualität gewährleisten - und zwar in einer Geschwindigkeit, die wir vorher nicht hätten erreichen können.

Ob und wie sich der Engine-Wechsel auf die Release-Pläne von Warhammer 40K: Eternal Crusade auswirkt, ist bisher noch nicht bekannt. Nach wie vor ist der Early-Access-Start des Online-Shooters für den Herbst 2015 vorgesehen.

Unterhalb dieser Meldung finden Sie das Video eines Live-Streams von Warhammer 40: Eternal Crusade, bei dem die Entwickler von Behaviour Interactive auch einige aktuelle Gameplay-Szenen zeigen. Außerdem haben wir unsere Online-Galerie auf GameStar.de mit neuen Screenshots bestückt.

Warhammer 40.000: Eternal Crusade
Egal, was man vom Rest des Spiels halten mag: Einen feindlichen Spieler per Exekution zu plätten, macht einfach verdammt Laune!