Warcraft-Film : Sam Raimi Sam Raimi Die Arbeiten am Drehbuch für den Warcraft-Film haben offenbar begonnen. Im Interview mit MTV News sagte der Regisseur Sam Raimi (Spider-Man): »Wir wollen, dass unser Autor Robert Rodat eine wirklich einzigartigen Geschichte verfasst, die sich so wie ein echtes World of Warcraft-Abenteuer anfühlt. Natürlich ist es aber auch sehr unterschiedlich, da alles für einen Film übersetzt und erweitert werden muss.« Robert Rodat schrieb unter anderem das Drehbuch für Steven Spielbergs Weltkriegs-Film Der Soldat James Ryan und Mel Gibsons Unabhängigkeitskrieg-Streifen Der Patriot.

Der von Blizzard Entertainment, Legendary Pictures (300, The Dark Knight) und Warner Bros. produzierte Warcraft-Film soll voraussichtlich 2011 in die Kinos kommen. Das Projekt wurde bereits vor mehr als zwei Jahren offiziell auf der Blizzcon 2007 vorgestellt. Jedoch wurde erst in diesem Jahr Sam Raimi als Regisseur verpflicht, der sich nun wiederrum für Robert Rodat als Autor entschieden hat. Da nun die wichtigsten Posten vergeben sind, dürften die ersten Gerüchte um mögliche Schauspieler nicht lange auf sich warten lassen.

Warcraft-Film : Artwork zum Introfilm für das zweite WoW-Addon Wrath of the Lich King. Artwork zum Introfilm für das zweite WoW-Addon Wrath of the Lich King. Der kürzlich vermeldete Untertitel Rise of the Lich King für den Warcraft-Film ist unterdessen wieder von der Website der Filmdatenbank IMDb verschwunden, da kein Offizieller von Blizzard den Titel bestätigen wollte oder konnte. Dem Titel nach erzählt der Film die Geschichte des gefallenen Paladins und Königssohn Arthas Menethil. Es gibt auch bereits einen Warcraft-Roman von Christie Golden mit dem gleichen Namen (in Deutschland unter dem Titel »Aufstieg des Lichkönigs« erschienen). Darin wird Arthas Verrat und sein Werdegang während Warcraft 3: Reign of Chaos und der Erweiterung The Frozen Throne erzählt.

Sam Raimi schweigt sich verständlicherweise noch über den Schauplatz und Hauptfiguren des Warcraft-Films aus. Er verspricht lediglich: »Wir wollen dem Spiel treu bleiben ... der Horde und der Allianz, der Mythologie und den im Spiel vorkommenden Vorbildern. Ich denke, wir werden Kernelemente aus dem Spiel übernehmen , um den Film so genau wie möglich umzusetzen«.