World of Warplanes : Wer in World of Tanks Erfahrungspunkte und Geld sammelt, wird beides im kommenden Flugzeug-MMO World of Warplanes ausgeben können. Wer in World of Tanks Erfahrungspunkte und Geld sammelt, wird beides im kommenden Flugzeug-MMO World of Warplanes ausgeben können. Zwei Spiele, ein Konto. So sieht der Plan für das kommende Flugzeug-MMO World of Warplanesvom Entwickler Wargaming.net aus. Das soll sich nämlich einen Account mit dem erfolgreich laufenden Panzer-MMO World of Tanksteilen. Soll heißen, wer in World of Tanks Erfahrungspunkte und Spielwährung verdient, kann diese in World of Warplanes ausgeben - und umgekehrt. Dazu muss sich der Spieler lediglich mit der gleichen Email-Adresse anmelden.

Diese Schnittstelle soll aber erst der Anfang von einer ganzen Reihe von Verbindungen zwischen World of Tanks und World of Warplanes werden. Weitere Details gibt der Entwickler aber noch nicht Preis, denkbar wären aber freischaltbare Luftschläge über das browserbasierte Gildenspiel Clanwars, die dann in Partien von World of Tanks der einen oder anderen Seite zur Verfügung stehen, je nachdem wer vorher die Luftschlacht in World of Planes gewinnt.

Ein Grund für den Gold- und Erfahrungspunktetausch zwischen den beiden Spielen ist zudem sicherlich der Anreiz, den Wargaming damit seine bereits bestehenden Kunden gibt, auf das neue Spiel zu wechseln. So haben laut Wargaming-Chef Victor Kislyi bereits jetzt viele Spieler mehr Erfahrungspunke, als sie in World of Tanks ausgeben können. Für diese Spieler wäre der Wechsel zu World of Warplanes dann besonders reizvoll.

» Mehr zu World of Tanks lesen Sie im Test

Wann World of Warplanes allerdings erscheint, ist noch völlig offen. Bislang gibt es nicht mal Screenshots zu dem Flugzeugspiel, das sich in seinen Grundmechaniken stark an World of Tanks orientieren soll und ebenfalls Free2Play sein wird.