Bayerns Bastian Schweinsteiger dribbelt sich bis zur Eckfahne durch und schlägt eine hohe Flanke in den Bremer Strafraum. Luca Toni steigt zum Kopfball hoch, doch die Fäuste des herbeifliegenden Werder-Torhüters Tim Wiese sind einen Tick schneller. Press-Schlag, der Ball fliegt meterhoch in die Luft und senkt sich aufs Lattenkreuz. Luca Toni ärgert sich über die vergebene Chance, Tim Wiese liegt benommen auf dem Rasen, nur einer freut sich. Und das sind wir.

» FIFA 09 Test-Video ansehen oder herunterladen

FIFA 09 : Da fliegt selbst ein Adler vergebens: Mit einem eleganten Heber überraschen wir Leverkusens Torhüter und genießen seinen geschmeidig animierten, aber erfolglosen Rettungsversuch. Da fliegt selbst ein Adler vergebens: Mit einem eleganten Heber überraschen wir Leverkusens Torhüter und genießen seinen geschmeidig animierten, aber erfolglosen Rettungsversuch.

Denn Wieses Rasen ist erstmals in der PC-Geschichte der Fifa- Serie keine platte Grünfläche mehr, sondern protzt mit herrlich flauschigem 3D-Gras. Der Ärger in Luca Tonis detailgetreu modelliertem Gesicht sieht fast schon beängstigend realistisch aus. Eine grafische Runderneuerung war seit Jahren überfällig und wird nun mit Fifa 09 endlich zur Realität. Und – fast noch wichtiger: Mit Faustabwehr, Press-Schlag und Bogenlampe beweisen Toni und Wiese, dass sie auch spielerisch fleißig dazu gelernt haben.

Grafik-Transfer

FIFA 09 : Wenn Torhüter wie Michael Rensing den Ball wegfausten, entstehen oft unberechenbare Abpraller. Wenn Torhüter wie Michael Rensing den Ball wegfausten, entstehen oft unberechenbare Abpraller. Das PC-Fifa 09 sieht auf den ersten Blick zwar genauso gut aus wie auf der Xbox 360 und der Playstation 3, ist aber dennoch speziell für unsere Lieblings-Spieleplattform entwickelt worden und borgt sich quasi nur einige Grafikeffekte von den Konsolenversionen. Trikots verschmutzen und werfen Falten, das Flutlicht wirft weiche Schatten auf den 3D-Rasen, auf den Gesichtern bilden sich sogar Schweißperlen. Viele dieser atmosphärischen Details bekommen Sie jedoch nur in Wiederholungen und Zwischensequenzen zu sehen. Denn in der standardmäßig weit herausgezoomten Spielperspektive skaliert das PC-Fifa etwas stärker als die Konsolenkollegen – das Gras wirkt wieder platter, die Schattenwürfe erscheinen deutlich härter. Und auf den Sitzen der 52 meist originalgetreu nachgebauten Stadien jubelt das gleiche hässliche Papp- Publikum wie in den Vorjahren.

Auch wenn also auf den zweiten Blick nicht alles neu ist – unter dem Strich sieht Fifa 09 auch in der Vogelperspektive deutlich besser aus als die Vorgänger, die Atmosphäre ist endlich wieder erstligareif. Die Mixtur aus alter und neuer Technologie hat zudem einen weiteren Vorteil: überraschend moderate Hardware-Anforderungen, vor allem im Vergleich mit Pro Evolution Soccer 2008.