Geniale Höhepunkte - Der perfekte Bosskampf ist eine gute Geschichte

Freitag, 19. Mai 2017 um 14:52

Was macht einen guten Bosskampf aus? Eine Frage, die ich mir in letzter Zeit oft gestellt habe - umso reizvoller war es, eine Antwort darauf zu suchen. Und auch, wenn die nicht eindeutig ist, in einem Punkt sind sich einige Game Designer wie der im Video erwähnte Mike Stout und ich einig: Ein Bosskampf ist vor allem dann gut, wenn er wie eine gute Geschichte funktioniert.

Und das meine ich wörtlich: Wir lieben gute Geschichten, weil sie einen bestimmten Aufbau haben, der uns bei der Stange hält und die Handlung vorantreibt. Eine Struktur, die auch bei Bosskämpfen funktioniert und uns diese wie eine gute Story erleben lässt - von der Einleitung, über den Höhepunkt bis zum Schluss.

Mein Beispiel dafür, wie gut das funktioniert ist der Bosskampf gegen den Cyberdemon im Doom Reboot von 2016. Wärmstens empfehlen kann ich zudem den Gamasutra-Artikel des ehemaligen Insomniac-Designers Mike Stout zum Thema, der das Schema anhand von Portal und The Legend of Zelda: Ocarina of Time erklärt und Kollege Dimis Spotlight-Video, das seinen persönlichen perfekten Endgegner vorstellt.

Dieses Video ist übrigens Teil unserer Themenwoche #WeLoveGames, die sich damit auseinandersetzt, was Spiele eigentlich so genial macht - Bosskämpfe gehören als ultimative Tests und Höhepunkte vieler Spiele definitiv dazu.

Was macht für euch den perfekten Bosskampf aus? Welcher war der härteste Gegner, dem ihr euch stellen musstet? Schreibt es in die Kommentare!

Doom

Genre: Action

Release: 13.05.2016


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...