Achtung Beta! Mehr erfahren: Feedback-Formular


Sniper: Ghost Warrior 3 - Entwickler-Video zum Stealth-Shooter

  19.09.2015   4.851 Views   6 Kommentare   0 Gefällt mir

Im Entwickler-Video zum Stealth-Shooter Sniper: Ghost Warrior 3 sprechen die Macher über die Spielelemente.


Mehr zum Spiel
Sniper: Ghost Warrior 3
Genre: Action / Ego-Shooter
Erscheinungsdatum: 27.01.2017

In Sniper: Ghost Warrior 3 schlüpfen wir erneut in die Rolle eines Elite-Scharfschützen. Der Ego-Shooter versetzt uns diesmal in die Haut eines US-Marines nach Georgien. Um unseren verschwundenen Bruder aufzuspüren, infiltrieren wir in dem osteuropäischen Land unter anderem eine Separatistengruppe. Um Verlauf der Geschichte sollen wir mehrfach Entscheidungen treffen müssen, die den Verlauf unserer Aufträge beeinflussen. Während Sniper: Ghost Warrior 1 und Sniper: Ghost Warrior 2 den Spieler eher durch enge Levelschläuche führten, erwartet uns in Teil drei eine große, offene Spielwelt, die wir sogar mit Fahrzeugen befahren dürfen. Die weitläufige Umgebung machen wir uns zunutze, um Feinde zu umgehen und perfekte Schusspositionen zu finden. Wie wir unser Missionsziel erfüllen, etwa eine Zielperson ausschalten, bleibt unserer Kreativität überlassen. Außerdem nutzen wir modernes Equipment wie eine fliegende Drohne, mit der wir Feinde markieren und die Level erkunden. Ausrüstung, etwa Minen aber auch Präzisionsgewehre und sogar Munition, craften wir selbst. Dazu sammeln wir Ressourcen in der frei erkundbaren Umgebung. Die Waffen- und Munitionstypen unterscheiden sich etwa in ihrer Durchschlagskraft oder Lautstärke. Für jede Mission wählen wir deshalb die passende Waffe. Ob Sniper: Ghost Warrior 3 einen Multiplayer-Modus bieten wird, ist noch nicht geklärt. Vielleicht wird dieser Modus erst in einem DLC nachgeliefert. Der Releasetermin von Sniper: Ghost Warrior 3 liegt im zweiten Januar 2017.


Kommentare
wird geladen ...