Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: 3D-Grafik im Wandel der Zeit - Schnee und Eis in Spielen

Shaun White Snowboarding (2008)

3D-Grafik im Wandel der Zeit - Schnee und Eis in Shaun White Snowboarding ansehen

Shaun White Snowboarding von Ubisoft wurde in erster Linie für die Nintendo Wii und deren Balanceboard entwickelt. Einem Monat nach Release stand allerdings schon die fertige Portierung für den PC in den Händlerregalen. Auf sechs verschiedenen Bergen rund um die Welt dürfen Sie in bis zu drei Disziplinen Rennen fahren. Die Darstellung der weitläufigen Areale erfolgt durch die Scimitar-Grafik-Engine, die erstmals bei Assassin’s Creed zum Einsatz kommt.

Alle Bewegungen der Spielfigur sind per Motion-Capture animiert. Das Spiel unterscheidet die unterschiedlichen Schneearten zum einen deutlich in der Optik, zum anderen aber auch beim Fahrverhalten mit dem Snowboard. Pulverschnee stäubt beim Durchfahren und auf vereisten Flächen können wir uns kaum kontrolliert auf dem Board halten. Optisch sehr beeindruckend umgesetzt sind auch die sogenannten White-Outs, bei denen eine selbst ausgelöste Lawine über uns einbricht und wir vor lauter Schneewirbeln nichts mehr sehen.

Cryostasis: Sleep of Reason (2009)

Cryostasis: Sleep of Reason von 505 Games hatten wir bereits in unsere Serie »3D-Grafik im Wandel der Zeit« zum Thema Physik aufgeführt, denn die Physikberechnung des tropfenden und fließenden Nass ist außergewöhnlich gut gelungen. Auch bei Schnee und Eis darf der Horror-Shooter nicht fehlen, immerhin durchstöbern Sie in der Rolle des russischen Meteorologen Alexander Nesterov einen seit 1968 im arktischen Eis gefangenen Nuklear-Eisbrecher.

3D-Grafik im Wandel der Zeit - Schnee und Eis in Cryostasis ansehen

Die Eistexturen (vor allem die Kristallbildung), die milchige Transparenz, die realistischen Verzerrungen sowie die frostige Szenerie tragen stark zur beklemmenden Atmosphäre des Spiels bei. Wenn Sie durch den tiefgefrorenen Schiffsrumpf gehen, spüren Sie die Kälte beinahe. Das spannende am Spiel: Dank den Fähigkeiten des Helden können Sie in die Vergangenheit reisen, was den Aggregatszustand des Wassers ändert, und damit auch das Schicksal der eingefrorenen Crew.

Mafia 2 (2010)

Die Veröffentlichung von Mafia 2 begleiten Beschwerden und Empörungen der Spieler über falsche Ankündigung, fehlende Inhalte und zu viele DLCs. Über die gelungene Optik und grafische Qualität des Spiels lässt sich dagegen nicht klagen. Gerade die Schneedarstellung sticht heraus und sorgt für eine detaillierte und realitätsnahe Winterlandschaft. So bilden sich auf Autodächern und Motorhauben Schneehaufen, solange es schneit, die während der Fahrt durch den Wind allmählich fortgeweht werden. Auch die Verfolgungsjagd eines Opfers mit dem Auto, quer über einen teilweise zugefrorenen See, bleibt uns lebhaft in Erinnerung.

3D-Grafik im Wandel der Zeit - Schnee in Mafia 2 ansehen

The Elder Scrolls 5: Skyrim (2011)

Nicht fehlen darf in dieser Serie natürlich The Elder Scrolls 5: Skyrim. Im epischen Rollenspiel von Bethesda durchreisen wir tiefe Wälder und weite Graslandschaften genauso wie verschneite Gebirgspässe. Wie die übrigen Landstriche erzeugen auch die schneeverschneiten Felsen eine ganz eigene Stimmung. Je höher Sie vordringen, umso dichter scheint der Schnee zu liegen.

Dynamischer Wetterwechsel führt sogar dazu, dass sich ein leichtes Schneetreiben in wenigen Minuten zu einem fauchenden Schneesturm entwickelt. Die virtuellen Schneeflocken peitschen dann so dicht um die Spielfigur, dass sich dabei die Sichtweite stark reduziert. Einziges Manko der weißen Pracht: Beim Durchwandern hinterlassen wir keine keine Fußspuren.

3D-Grafik im Wandel der Zeit - Schnee und Eis in Skyrim ansehen

4 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.