Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: 3D-Grafik im Wandel der Zeit, Teil 13 - Geoforming in Spielen

Magic Carpet (1995)

Mit Magic Carpet versuchten sich Bullfrog erneut an Geoforming, diesmal in Polygon-Grafik. Hier fliegen wir auf einem Teppich über eine riesige Karte und nehmen Feinde mit Zaubern unter Beschuss. Ziel des Spiels ist es, von besiegten Gegnern eine bestimmte Menge Mana zu sammeln und zur eigenen Burg zu bringen. Immer mächtigere Zauber stehen so zum Einsatz bereit, unter anderen auch landschaftsverändernde wie »Vulkan« oder »Erdbeben«, mit denen wir entweder gehörig Schaden anrichten oder uns einen Weg durch den Level bahnen. Selbst wenn wir eine neue Burg errichten, erscheint diese nicht einfach per Geisterhand, sondern schießt direkt aus dem Boden, inklusive Gerölllawinen. Um diesen Effekt zu erzielen, mussten die Entwickler die Polygondichte in die Höhe schrauben. Dem daraus resultierenden hohen Rechenaufwand verdankt Magic Carpet die beschränkte Sichtweite – und die niedrigen Verkaufszahlen: Nur wenige PC-Spieler besaßen bereits den erforderlichen Intel486-Prozessor.

Geoforming in Magic Carpet ansehen

Zoo Tycoon (2001)

Die Wirtschaftssimulation Zoo Tycoongehört mit mehr als 4,5 Millionen abgesetzten Exemplaren zu den meisterverkauften PC-Spielen überhaupt. Im Spiel managen wir einen virtuellen Tierpark und müssen gleichermaßen auf die Zufriedenheit der Tiere wie auch auf die der Besucher achten. Damit es den teils exotischen Tierarten auch gut geht, gestalten wir deren Gehege so artgerecht und interessant wie möglich. Einfach nur Flachland finden die meisten Arten schnell langweilig, deshalb stehen Ihnen eine Reihe an Werkzeugen zur Verfügung, um mit ein paar Mausklicks Hügel, Gräben und Wasserlöcher zu bauen.

Geoforming in Zoo Tycoon ansehen

Red Faction (2002)

Durch die GeoMod-Technik war es im Egoshooter Red Factionmöglich, die Landschaft aktiv selbst zu verändern. Hier griffen die Entwickler auf vorgefertigte »Lochstrukturen« zurück, welche die Engine nach einer Explosion an Stelle der unbeschädigten Oberfläche einfügte. Damit gehörte der Titel zu den ersten Actionspielen mit Geoforming. Zuvor verwendeten Studios häufig Script-Events um den Einfluss des Spielers auf die Umwelt darzustellen.

Geoforming in Red Faction ansehen

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.