49 Zoll Gaming TFT von Samsung - HDR, 144 Hz, FreeSync 2 und Quantum Dot Display

Mit dem CGH90 hat Samsung einen 49 Zoll Gaming TFT im 32:9-Format mit 144 Hz, HDR und FreeSync 2 angekündigt. Kleinere und günstigere Modelle sollen ebenfalls kommen.

von Florian Klein,
09.06.2017 16:47 Uhr

Der Samsung CHG90 entspricht zwei nebeneinander positionierten 24-Zoll-Displays mit Full-HD-Auflösung.Der Samsung CHG90 entspricht zwei nebeneinander positionierten 24-Zoll-Displays mit Full-HD-Auflösung.

Samsung verstärkt sein Engagement im Segment der Gaming TFTs weiter und hat mehrere neue Modelle in einer Pressemitteilung angekündigt. Am interessantesten ist dabei der Samsung CHG90 mit satten 49 Zoll Display-Diagonale im ungewöhnlichen 32:9-Format mit 3840x1080 Pixel Auflösung – im Prinzip also zwei 24 Zoll Full HD-Displays nebeneinander, aber ohne Rahmen dazwischen. Entsprechend wird die Auflösung in Samsungs Ankündigung als Double Full HD (DFHD) bezeichnet.

Wie von Samsung TFTs zu erwarten, ist das 49-Zoll-Display des CHG90 mit einem Wölbungsradius von 1800 mm ziemlich stark gekrümmt, was bei einem derart breiten 32:9-Monitor (nach unseren Erfahrungen mit 21:9-Displays) durchaus sinnvoll ist, vor allem bei der in der Regel zentralen Sitzposition am PC-Schreibtisch.

144 Hz, Freesync 2 und HDR

Samsung positioniert den CHG90 als Gaming TFT, er beherrscht bis zu 144 Hz, Freesync 2 und HDR. Need for Speed: Payback etwa soll bei Erscheinen die HDR-Wiedergabe unterstützen.Samsung positioniert den CHG90 als Gaming TFT, er beherrscht bis zu 144 Hz, Freesync 2 und HDR. Need for Speed: Payback etwa soll bei Erscheinen die HDR-Wiedergabe unterstützen.

Trotz der Größe unterstützt das 49-Zoll-Display bis zu 144 Hz Bildwiederholfrequenz mit einer angegebenen Reaktionszeit von 1,0 Millisekunden. Wie beim kürzlich gestesteten Samsung C24FG70 kommt ein VA-Panel mit Quantom Dot-Technik zum Einsatz, laut Samsung allerdings in verbesserter Ausführung.

Der CHG90 kann den Bildaufbau mit der Bildausgabe der Grafikkarte mittels Freesync 2 synchronisieren, das klappt allerdings nur mit Radeons. Nvidias Geforce beherrschen mit G-Sync eine konkurrierende, aber nicht kompatible Technik. Siehe auch unseren Artikel: G-Sync vs. Freesync

Dazu wird der CHG90 beim geplanten Verkaufsstart im 3. Quartal 2017 einer der ersten PC-Monitore mit HDR-Unterstützung sein, allerdings nur mit einer maximalen Helligkeit von 600 cd/m² (auch als 600 nit bezeichnet). Der HDR10-Standard bei TVs verlangt nach mindestens 1.000 cd/m², der Dolby Vision Standard sogar zwischen 2.000 und 10.000 cd/m².

Auf jeden Fall soll der CHG90 die HDR-Wiedergabe von Spielen laut Samsung Angaben sowohl mit Radeon- als auch Geforce-Karten beherrschen.

Preise und Verfügbarkeit

Der CHG90 mit 49 Zoll Diagonale soll im Laufe des 3. Quartal 2017 zum Preis von 1.499 Euro (UVP) erhältlich sein. Gleichzeitig erscheint mit dem CHG70 aber auch ein günstigeres Modell mit 2560x1440 Pixel Auflösung (WQHD) und den gleichen technischen Eckdaten wie der CHG90.

Der CHG70 soll mit 31,5 Zoll Diagonale für 799 Euro und mit 27 Zoll Diagonale (beide WQHD-Auflösung und 16:9) für 699 Euro auf den Markt kommen.

Quelle: Samsung


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen