8 Jahre alte AMD-Grafikkarte in Doom Eternal doppelt so schnell wie Nvidia-Pendants

Die AMD Radeon HD 7970 GHz Edition knackt 8 Jahre nach Release in Doom Eternal die 60-fps-Marke. Nvidias Gegenstücke schaffen kaum die Hälfte.

von Alexander Köpf,
30.03.2020 14:55 Uhr

Die AMD Radeon HD 7970 GHz Edition unterscheidet sich nur mit Blick auf die Taktrate von der normalen Radeon HD 7970. Die AMD Radeon HD 7970 GHz Edition unterscheidet sich nur mit Blick auf die Taktrate von der normalen Radeon HD 7970.

Um die Systemanforderungen von Doom Eternal gab es vor dem Release allerhand Unklarheiten. Zunächst waren sie sehr hoch gegriffen, worauf sie von Bethesda nach unten korrigiert wurden. In unserem Test haben wir untersucht, wie realistisch die finalen Angaben sind.

Hardware Unboxed hat indes die Performance älterer Grafikkarten in Doom Eternal unter die Lupe genommen und kommt zu einem bemerkenswerten Ergebnis. Selbst die acht Jahre alte AMD Radeon HD 7970 GHz Edition packt den Ego-Shooter mit mehr als 60 fps und lässt dabei sogar manch moderneren Kontrahenten hinter sich.

Wo ordnet sich die HD 7970 GHz Edition ein?

Offiziell zieht Bethesda die Grenze für die minimalen Systemanforderungen bei der Nvidia Geforce GTX 1050 Ti (Q4 2016) respektive der AMD Radeon R9 280 (Q2 2014).

Die HD 7970 GHz schafft es laut Hardware Unboxed bei 1080p-Auflösung und niedrigen Qualitätseinstellungen jedoch, beide hinter sich zu lassen und erreicht dabei durchschnittlich sogar 65 fps - ohne dynamische Auflösung. Die wesentlich neuere GTX 1050 Ti kommt auf 61 fps.

Radeon HD 7970 GHz vs. Nvidia 01 Die AMD Radeon HD 7970 GHz Edition lässt in Doom Eternal die GTX 1050 Ti hinter sich. (Bildquelle: Youtube/Hardware Unboxed)

Radeon HD 7970 GHz vs. Nvidia 02 Auch alle anderen AMD-GPUs schneiden sehr gut ab. (Bildquelle: Youtube/Hardware Unboxed)

Ältere Nvidia-GPUs schneiden deutlich schlechter ab

Die etwa gleich alte Nvidia Geforce GTX 680 (Q1 2012) ist in Doom Eternal weniger als halb so schnell wie die HD 7970 GHz - sie erzielt durchschnittlich 29 fps -, und das obwohl sie laut UserBenchmark nur rund 4 Prozent langsamer sein sollte als die normale Radeon HD 7970 (zum Unterschied von HD 7970 zu HD 7970 GHz Edition siehe unten).

Gleiches gilt für die GTX 780 (Q2 2013), die laut UserBenchmark sogar deutlich schneller sein sollte als die HD 7970 GHz. Sie erreicht in Doom Eternal lediglich 33 fps. Die beliebte GTX 960 (Q4 2014) schafft es auf 46 fps.

Woran liegt das? Hardware Unboxed sieht vor allem schlecht optimierte Treiber als Ursache für das schwache Abschneiden älterer Nvidia-Grafikkarten. Dazu muss gesagt werden, dass AMD seine GPUs deutlich länger unterstützt - Stichwort »AMD Fine Wine Technology«. Zudem performen sie in Zusammenarbeit mit der Vulkan-API oftmals besser als ihre Nvidia-Pendants.

Quellcode zu AMD High-End-Grafikkarten gestohlen, laut Hacker 100 Millionen Dollar Wert   39     1

Mehr zum Thema

Quellcode zu AMD High-End-Grafikkarten gestohlen, laut Hacker 100 Millionen Dollar Wert

Was ist AMDs Fine Wine Technology?

Update 31.3.20: Dabei handelt es sich nicht um eine tatsächliche Technologie und auch nicht um eine eingetragene Marke. Vielmehr ist es ein Begriff, der sich innerhalb der AMD-Community entwickelt und etabliert hat.

Reddit-Nutzer childofthekorn erklärte AMD Fine Wine vor drei Jahren folgerndermaßen:

"Die Treiber von AMD waren sehr archaisch und nicht optimiert. In den letzten paar Jahren gab es aber einen enormen Anstieg der Software-Effizienz innerhalb der Treiber, so dass man über beinahe alle Grafikchips auf GCN-Basis hinweg große Fortschritte sehen kann."

Da AMD die Treiber auch heute noch für ältere GCN(Graphics Core Next)-Grafikkarten wie etwa die Radeon HD 7970 GHz optimiert und somit die vorhandenen Hardware-Ressourcen immer besser nutzt, werden sie mit gut reifendem Wein verglichen.

Hintergrund zur HD 7970 GHz Edition

Die normale Radeon HD 7970 wurde im vierten Quartal 2011 mit einem Takt ab Werk von 925 MHz veröffentlicht. Mitte 2012 folgte dann die Radeon HD 7970 GHz Edition, die, wie der Name schon sagt, mit 1.000 MHz (1,0/1,05 GHz Basis/Boost) taktet. Beide basieren auf AMDs GCN (Graphics Core Next)-1.0-Architektur.

zu den Kommentaren (103)

Kommentare(103)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.