Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Doom Eternal: Sind die Systemanforderungen übertrieben?

Die offiziellen Systemvoraussetzungen von Doom Eternal sorgten teils für Aufmerksamkeit, weil sie recht hoch zu sein schienen. Wir haben nachgemessen, wie realistisch sie sind.

von Nils Raettig,
20.03.2020 17:30 Uhr

Optisch kann sich Doom Eternal auf Basis der neuen Grafik-Engine id Tech 7 absolut sehen lassen. Wir testen, was das für die Sytemanforderungen bedeutet. Optisch kann sich Doom Eternal auf Basis der neuen Grafik-Engine id Tech 7 absolut sehen lassen. Wir testen, was das für die Sytemanforderungen bedeutet.

Doom Eternal ist vor kurzem auf Steam erschienen. Wie sehr der Titel spielerisch überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Test »Ein Shooter wie Champagner«, aber wie steht es um die benötigte Hardware, um den neusten Doom-Teil flüssig genießen zu können?

» Direkt zu unseren Performance-Tests der offiziellen Systemanforderungen

Diese Frage hat einigen Spielern etwas Sorgen bereitet, als kurzzeitig Systemanforderungen zu Doom Eternal bei Steam auftauchten - die letztlich aber wieder geändert wurden.

Hohe Mindestvoraussetzungen? Dort war als minimale Hardware unter anderem die Geforce GTX 970 sowie die Geforce GTX 1060 mit 6,0 GByte VRAM angegeben, wobei vor allem die GTX 1060 immer noch als durchaus ordentliche Spielergrafikkarte gilt.

Mit Blick auf die letzte Hardware-Umfrage von Steam war sie mit einem Anteil von etwa 13 Prozent die mit Abstand am häufigsten vertretene Grafikkarte, wobei hier nicht zwischen dem Modell mit 6,0 GByte und 3,0 GByte VRAM unterschieden wird.

Bethesda korrigiert die Systemvoraussetzungen

Das gewisse Aufsehen, für das die ursprünglich kommunizierten Angaben gesorgt haben, ist wohl auch Bethesda nicht entgangen, da die Angaben zunächst entfernt und letztlich wieder etwas nach unten korrigiert wurden.

Die GTX 970 macht Platz für die zwar neuere, aber langsamere GTX 1050 Ti und statt der GTX 1060 mit 6,0 GByte VRAM wird nun das Modell mit 3,0 GByte VRAM genannt (auf dem folgenden Bild in Form der Gigabyte GTX 1060 G1 Gaming zu sehen).

Die Geforce GTX 1060 taucht gleich zwei Mal in den offiziellen Systemanforderungen von Doom Eternal auf: Mit 3,0 GByte bei den minimalen Anforderungen und mit 6,0 GByte bei den auf Steam empfohlenen Angaben. Die Geforce GTX 1060 taucht gleich zwei Mal in den offiziellen Systemanforderungen von Doom Eternal auf: Mit 3,0 GByte bei den minimalen Anforderungen und mit 6,0 GByte bei den auf Steam empfohlenen Angaben.

Systemvoraussetzungen sind nicht gleich Systemvoraussetzungen: Ein sehr wichtiger Faktor verdient außerdem besondere Erwähnung. Während Minimalanforderungen oft so verstanden werden, dass mit langsamerer Hardware kein (ausreichend flüssiges) Spielen möglich ist, sieht das bei Doom Eternal anders aus.

Der Grund: Mit den Angaben ist löblicherweise explizit eine bestimmte Auflösung (1920x1080), fps-Zahl (60) und Grafikqualität (niedrige Details) verbunden. Wer also mit einer geringeren Auflösung oder weniger als 60 fps leben kann, der sollte Doom Eternal mit älterer Hardware ebenfalls spielen können - auch wenn 60 fps in so einem schnellen Titel sicher empfehlenswert sind.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.