Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Alle Spiele per Emulator - Teil 6: Playstation, Nintendo 64 & Co.

Atari Jaguar

Atari hatte gleich zwei Spielekonsolen parallel in Entwicklung, den Panther und den Jaguar. Letztlich wurde die Entwicklung der Panther-Konsole eingestellt und nur der Jaguar erschien 1993 auf dem Markt. Als Hauptprozessor kam der Motorola MC68000 zum Einsatz, der von zwei Zusatzchips namens Tom und Jerry unterstützt wurde. Diese Chips erwiesen sich jedoch als so fehlerhaft, dass die Spiele-Entwickler den MC68000 oft auch für deren Aufgaben verwenden mussten. Für diese letzte Atari-Konsole erschienen nur knapp 100 Spiele und der Jaguar selbst wurde höchstens 250.000 Mal verkauft. Daran konnten auch Zusatzprodukte wie das Jaguar-CD-Laufwerk nichts mehr ändern. Zu den wenigen Highlights gehörten der erste Teil von Alien vs. Predator und die damals beste Konsolenumsetzung des indizierten Id-Shooters Doom.

Project Tempest

Dieser Emulator hat den Ruf, dass mit ihm fast alle Jaguar-Spiele ohne größere Probleme emuliert werden können. Er wird allerdings bereits seit 5 Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Außerdem wird auch hier wieder, wie bei allen einigermaßen funktionierenden Jaguar-Emulatoren, ein BIOS-Image der Konsole benötigt, was erneut rechtlich problematisch sein kann. Leider haben wir auch keine Freeware-ROMS gefunden, um den Emulator zum Laufen zu bringen. Dieser Emulator hat den Ruf, dass mit ihm fast alle Jaguar-Spiele ohne größere Probleme emuliert werden können. Er wird allerdings bereits seit 5 Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Außerdem wird auch hier wieder, wie bei allen einigermaßen funktionierenden Jaguar-Emulatoren, ein BIOS-Image der Konsole benötigt, was erneut rechtlich problematisch sein kann. Leider haben wir auch keine Freeware-ROMS gefunden, um den Emulator zum Laufen zu bringen.

Download Project Tempest

Commodore CD32

Commodore stand bereits mit dem Rücken zur Wand, als im September 1993 mit dem CD32 eine Konsole auf Basis des Amiga 1200 erschien. Die Konsole ließ sich auch zu einem vollwertigen Amiga 1200 erweitern. Ein Zusatzchip namens Akiko sollte den konstruktionsbedingten Nachteil bei der Ablage von 3D-Grafiken im RAM durch Hardware-Konvertierung ausgleichen. Doch der Chip wurde kaum genutzt und fast alle Spiele, die auf dem CD32 erschienen, waren Konversionen von Amiga-Titeln. In den USA durfte das Gerät wegen Lizenzproblemen nicht verkauft werden, was sicher einen Teil dazu beitrug, dass Commodore im April 1994 Insolvenz anmelden musste. In der Zwischenzeit waren nur rund 100.000 Geräte verkauft worden.

Als Emulator für das CD32 kann der Amiga-Emulator WinUAE genutzt werden, den wir im zweiten Teil unserer Emulatoren-Serie bereits vorgestellt haben.

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen