Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 3: AMD Radeon HD 6950 - mit 1,0 und 2,0 GByte im Benchmark-Test

Performance-Rating

Die 1,0-GByte-Variante der HD 6950 ist mit 220 Euro deutlich attraktiver als die Version mit 2,0 GByte für 240 Euro, denn die rund 20 Euro günstigere Karte liefert nur minimal weniger Leistung. Mit im Schnitt 51,4 fps landet die Radeon HD 6950 mit 1,0 GByte (220 Euro) ziemlich genau zwischen der günstigeren Radeon HD 6870 (190 Euro) mit 47,6 fps und der teureren Radeon HD 6970 (330 Euro) mit 58 fps. Nvidias etwas günstigere Geforce GTX 470 muss sich mit 46 fps knapp geschlagen geben und auch die neue und teurere Geforce GTX 560 Ti kommt mit durchschnittlich 47,6 fps nicht an die HD 6950 heran. Das Leistungsgefüge spiegelt sich damit ziemlich genau auch im Preis wider, so dass sich die HD 6950 als Grafikkarte der oberen Mittelklasse durchaus sehen lassen kann. Ob die in der Praxis nicht spürbaren zehn Prozent mehr Leistung gegenüber der günstigeren Radeon HD 6870 den Aufpreis wert sind, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden. Eventuell holen kommende Treiber aber noch mehr Leistung aus der neuen HD-6900-Architektur und die HD 6950 ist ihren Aufpreis gegenüber der noch auf der HD-5000-Serie basierenden HD 6870 dann eher wert.

Benchmarks Tesselation

Im Unigine Heaven-Benchmark überrascht die Radeon HD 6950 vor allem beim (eher unwichtigen) Benchmark-Durchlauf ohne Tesselation und schlägt sogar die deutlich teurere Geforce GTX 570 mit 68,8 zu 62,0 fps! Wie die Spiele-Benchmarks zeigen, hat das aber nur wenig mit der Realität zu tun. Allerdings machen sich im Heaven-Benchmark die überarbeiteten Tesselatoren der HD-6900-Serie deutlich bemerkbar: Vor allem gegenüber der HD-5800-Serie steigt die Tesselation-Leistung enorm: In der Extreme-Einstellung ist die HD 6950 mit 29,5 fps etwa 50 Prozent schneller als die HD 5870 mit 19,2 fps! Trotzdem muss sie sich in dieser Einstellung der Geforce GTX 570 mit 42,1 fps wieder deutlich geschlagen geben. Auch gegen die günstigere Geforce GTX 560 Ti verliert die HD 6950.

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen