Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: AMD Radeon HD 6990 - Zwei-Chip-Monster mit 4,0 GByte im Benchmark-Test

Spieleleistung

Alle Spieletests führen wir auf unserem erprobten Grafikkarten-Testsystem mit Windows 7 Home Premium 64 Bit durch. Die Crossfire-Gespanne mit HD 6970 sowie HD 6950 haben wir mit dem aktuellen Catalyst 11.2 getestet, die Radeon HD 6990 mit dem von AMD zur Verfügung gestellten Beta-Treiber. Die beiden Geforce GTX 570 im SLI-Modus liefen mit der aktuellen Treiberversion 266.58.

Benchmarks

Auffällig bei den Benchmarks ohne Bildverbesserungen wie Kantenglättung (Antialiasing, AA) und anisotroper Texturfilterung (AF) ist vor allem, dass die Crossfire-Gespanne sowie die Radeon HD 6990 teilweise langsamer sind als die Einzelkarten! So schafft eine Radeon HD 6970 beispielweise 124,1 fps in Call of Duty: Black Ops (1680x1050), im Crossfire-Modus mit einer identischen Platine gekoppelt sinkt die Leistung dann auf 98,0 fps. Scheinbar ein Problem von Black Ops, denn auch das SLI-Gespann mit zwei Geforce GTX 570 ist langsamer als eine einzelne GTX 570.

Auch bei Mafia 2 skalieren die Radeons anfangs schlecht, erst mit steigender Auflösung liegen die Benchmark-Ergebnisse deutlich vor den Einzelkarten. Ansonsten zeigen sich die zu erwartenden Resultate: Meist ist das Gespann aus zwei HD 6970 etwas schneller als die HD 6990, die unseren Testparcours wiederum etwas schneller als zwei HD 6950 absolviert. Insgesamt sind die zwei GTX 570 im SLI-Modus schneller als die HD 6990, was vor allem an dem großen Vorsprung der GTX 570 SLI in den Problemtiteln der HD 6990 liegt.

Benchmarks 4xAA/8xAF

Auch in den Benchmarks mit 4x AA / 8x AF zeigt sich das bereits erwähnte Crossfire-Problem. Vor allem in Call of Duty: Black Ops und Mafia 2 liegt die Leistung der gekoppelten Radeons (auch der HD 6990) teils unter der einer Einzelkarte. Allerdings kehrt sich das Verhältnis mit diesen Qualitätseinstellungen schneller um, da die Crossfire-Systeme das Leistungsniveau auch in höheren Auflösungen halten, während die Einzelkarten zunehmend überfordert werden. Vor allem in der 30-Zoll-Auflösung 2560x1600 und in extrem anspruchsvollen Titeln wie Metro 2033 oder Crysis trumpfen zwei gekoppelte Grafikchips richtig auf: In Metro 2033 (2560x1600, 4xAA/8xAF) etwa mit 35,2 (HD 6990) und 34,5 fps (2x HD 6970) gegenüber den 19,5 fps einer einzelnen HD 6970. Die zwei Geforce GTX 570 im SLI-Modus gewinnen das Duell mit der HD 6990 mit 79,7 zu 73,2 fps knapp, die GTX 580 ist mit 59,8 fps abgeschlagen.

2 von 6

nächste Seite



Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen