AMD Ryzen 5 - Neue Details zu den Quadcores und Sechskernern

AMD bereitet die Veröffentlichung der Ryzen-Quadcores und -Sechskerner vor und wird die neuen Prozessoren ab dem 11. April 2017 in den Handel bringen. Alle Modelle der Ryzen-5-Serie unterstützen auch Hyper-Threading. Nun gibt es neue technische Details zu den kommenden CPUs.

von Georg Wieselsberger,
17.03.2017 07:12 Uhr

AMDs Ryzen 5 kommt am 11. April 2017 in den Handel.AMDs Ryzen 5 kommt am 11. April 2017 in den Handel.

Update: HardOCP hat von AMD weitere Details zu den kommenden Quadcores und Sechskernern der Ryzen-5-Serie erhalten. Der Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1600 werden jeweils zwei CPU-Complexes (CCX) mit jeweils drei Kernen nutzen und damit pro CCX einen Kern weniger als die Achtkern-Versionen wie der Ryzen 7 1800X. Der L3-Cache bleibt 16 MByte groß und pro Kern stehen weiterhin 512 KByte L2-Cache zur Verfügung.

Vielleicht etwas überraschend ist, dass der Ryzen 5 1500X nicht einen ganzen CCX nutzt, sondern eine 2+2-Konfiguration der CPU-Kerne. Der L3-Cache ist auch bei diesem Quadcore weiter 16 MByte groß und der L2-Cache hat eine Kapazität insgesamt 2 MByte. Der Ryzen 5 1400 hat den gleichen Aufbau, allerdings nur noch 4 MByte L3-Cache.

Quelle: HardOCP

Sechskerner und Quadcores

AMD hat die offiziellen Informationen zu denen nächsten Modellen der neuen Ryzen-Serie bekanntgegeben, die den Markt für Prozessoren unterhalb von 300 US-Dollar durcheinander wirbeln sollen. Immerhin verwenden doppelt so viele PC-Besitzer Prozessoren aus diesem Preisbereich statt teurere Modelle. Laut AMD ist das Preis-Leistungsverhältnis der neuen CPUs auch besonders für Spieler interessant.

Die Prozessoren mit der Kennung Ryzen 5 bestehen aus Sechskernern, die 12 Threads verarbeiten können und Quadcores mit maximal acht Threads gleichzeitig. Alle Prozessoren sind grundsätzlich mit einem freien Multiplikator versehen und bieten alle Ryzen-typischen Features wie Extended Frequency Range (XFR) oder Pure Power.

AMD bietet zwei neue Sechskern-Prozessoren...AMD bietet zwei neue Sechskern-Prozessoren...

Das Flaggschiff der neuen Serie ist der Ryzen 5 1600X mit sechs Kernen, 12 Threads, einem Basis-Takt von 3,6 GHz und 4 GHz Boost. Laut AMD ist die CPU in Cinebench bis zu 69 Prozent schneller als ein Core i5 7600K. Der kleinere Ryzen 5 1600 bietet hier Taktraten von 3,2 und 3,6 GHz. Bei den Quadcores ist das Top-Modell der Ryzen 5 1500X mit 3,5 GHz und 3,7 GHz Boost, während der Ryzen 5 1400 mit 3,2 GHz beziehungsweise 3,4 GHz im Boost antritt.

... und zwei neue Quadcores mit Ryzen-Technik.... und zwei neue Quadcores mit Ryzen-Technik.

Preisattacke auf Intel

AMD greift mit den Ryzen-5-Modellen preislich ganz klar die bisher dominierenden Core-i5- und Core-i7-Prozessoren von Intel an. Der Ryzen 5 1600X soll 249 US-Dollar kosten, der Ryzen 5 1600 219 US-Dollar. Noch günstiger sind die Quadcores Ryzen 5 1500X für 189 US-Dollar und das Ryzen 5 1400 für 169 US-Dollar. Die Euro-Preise sind noch nicht bekannt.

Ein 3,2 GHz schneller Quadcore mit Hyper-Threading für 169 US-Dollar dürfte für viele PC-Nutzer sehr interessant sein, auch wenn hier natürlich abzuwarten bleibt, wie die Spiele-Leistung ausfällt. Die neuen AMD-Prozessoren sollen ab dem 11. April 2017 im Handel zu finden sein.

AMD Ryzen 5 - Offizielle Präsentation ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen