Wenn die Android-Tastatur zur Kamera wird: Google macht Copy & Paste bald noch leichter

Die Gboard-Tastatur von Google erhält eine neue Funktion: In der jüngsten Beta könnt ihr per OCR-Texterkennung direkt über das Keyboard »realen« Text scannen und kopieren.

Auf eurer Gboard-Tastatur gibt es bald eine nützliche Funktion. (Bildquelle: Google) Auf eurer Gboard-Tastatur gibt es bald eine nützliche Funktion. (Bildquelle: Google)

Im Android-Betriebssystem gibt es so einige verschiedene Tastaturen, die ihr zur Eingabe eurer Texte nutzen könnt. Eine davon stammt von Google und hört auf den Namen »GBoard«.

Das Wichtigste in Kürze

  • Neue Betaversion der Gboard-Tastatur fügt OCR-Texterkennung hinzu
  • Einfache Nutzung direkt über die Tastatur; kein Umstieg zur Google Lens-App mehr nötig
  • Betaversion wird sukzessive via Google Play Store ausgerollt

Im Zuge der Arbeiten an Android 15 erhält nun auch die Gboard-App eine neue Betaversion. Mit Testversion 13.9 fügt Google eine nützliche neue Funktion direkt zur Tastatur hinzu, die bisher nur etwas umständlich über die Lens-App zu erreichen war.

Bei dieser Funktion handelt es sich um die Möglichkeit, Text aus der realen Welt zu kopieren und in die App eurer Wahl einzufügen - gemeinhin auch als »OCR« (Optical Character Recognition) bekannt.

Wie das Portal 9to5Google schreibt, lässt sich in der neuen Betaversion von Gboard die »Text scannen«-Funktion sowohl über das Kontextmenü aufrufen als auch in die Toolbar der Tastatur für schnelleren Zugriff verschieben.

Nachdem ihr Gboard den Zugriff auf eure Kamera gewährt habt, könnt ihr direkt über die Tastatur beliebigen Text scannen, Ausschnitte auswählen und in das Eingabefeld eurer Wahl einfügen.

Die Funktion selbst ist keine Unbekannte, schließlich gibt es die Möglichkeit, Text zu scannen und in die Zwischenablage zu kopieren, bereits seit geraumer Zeit in der Google Lens-App.

So sieht die Texterkennung in Google Lens aus. So sieht die Texterkennung in Google Lens aus.

Auch hier könnt ihr die Kamera eures Smartphones einfach auf das gewünschte Objekt halten und lasst die Texterkennung der Anwendung ihren Dienst verrichten - funktional ändert sich zwischen den beiden Varianten also nichts.

Die Gboard-Option macht es euch also nur einfacher, auf das Feature zuzugreifen, denn diese ist mit der neuen Version überall dort verfügbar, wo ihr auch die Gboard-Tastatur verwendet. Ein Umstieg auf die wohl eher unbeliebte Lens-App ist so nicht mehr nötig.

Die 13.9-Beta von Gboard ist wie immer über den Google Play Store verfügbar und wird sukzessive ausgerollt.

Habt ihr schon einmal die Texterkennung von Google Lens verwendet? Oder war auch der Weg über die Extra-App zu umständlich? Verwendet ihr eine andere Android-Tastatur als Gboard? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.