Apple - Greenpeace mit dem MacBook Air fast zufrieden

Apple wurde erst vor ein paar Wochen von Greenpeace für seine Umweltpolitik kritisiert und dabei auch der Gebrauch von Flammschutzmitteln und PVC im iPhone bemängelt. Das neue MacBook Air ist laut Steve Jobs voll recyclingfähig, hat das erste Apple-Display ohne Arsen oder Quecksilber und alle Schaltkreise, die von Apple selbst stammen, sind frei von Flammschutzmitteln und PVC.

von Georg Wieselsberger,
19.01.2008 11:18 Uhr

Apple wurde erst vor ein paar Wochen von Greenpeace für seine Umweltpolitik kritisiert und dabei auch der Gebrauch von Flammschutzmitteln und PVC im iPhone bemängelt. Das neue MacBook Air ist laut Steve Jobs voll recyclingfähig, hat das erste Apple-Display ohne Arsen oder Quecksilber und alle Schaltkreise, die von Apple selbst stammen, sind frei von Flammschutzmitteln und PVC.

Rick Hind von Greenpeace hält dies für Schritte in die richtige Richtung, ist aber immer noch nicht ganz zufrieden. "Apple wird umweltfreundlicher, aber nicht umweltfreundlich genug. Das MacBook Air hat weniger giftiges PVC und weniger giftige Flammschutzmittel, aber es hätte auch absolut keine haben können. Das hätte Apple zu einem führenden Unternehmen im Umweltschutz gemacht."


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen