Apple iPhone X - Apple entlässt Mitarbeiter wegen Video der Tochter

Apple hat anscheinend einen Mitarbeiter entlassen, nachdem seine Tochter auf YouTube ein Video zum neuen iPhone X veröffentlicht hat.

von Georg Wieselsberger,
30.10.2017 09:38 Uhr

Apple versteht keinen Spaß, wenn unveröffentlichte Geräte präsentiert werden.Apple versteht keinen Spaß, wenn unveröffentlichte Geräte präsentiert werden.

Die Tochter eines Apple-Mitarbeiters aus dem Entwicklungsbereich hatte auf YouTube ein kurzes Video mit einem iPhone X veröffentlicht, bei der sie unter anderem Features wie Apple Play und Neuerungen der Benutzeroberfläche präsentierte. Aufgenommen wurde das Video anscheinend direkt im Caffe Macs Restaurant im Apple-Hauptquartier. Das Video wurde auf YouTube recht schnell sehr beliebt und zog daher auch die Aufmerksamkeit von Medien und letztlich Apple auf sich.

Video sorgt für Entlassung eines Entwicklers

Der Forderung, das Video offline zu nehmen, kam die Tochter auch umgehend nach, doch zu diesem Zeitpunkt war das Video schon auf anderen Seiten verbreitet worden. Am Samstag veröffentlichte die Tochter dann ein neues Video, in dem sie die Situation erklärte.

Aufgrund ihres Videos habe Apple ihren Vater entlassen, weil die Regeln des Unternehmens jegliche Aufnahmen von oder Dokumentationen zu einer noch nicht veröffentlichten Hardware untersagen, egal ob es sich um Fotos, Videos oder auch nur Beschreibungen von Features handelt.

Darüber hinaus ist es auch nicht erlaubt, ungenehmigte Aufnahmen auf dem Gelände von Apple zu machen. Es sei Apple ganz egal, wie gut jemand sei, wen Regeln gebrochen würden, zeige Apple keinerlei Toleranz, so die zum Ende hin weinende Tochter in einem neuen Video.

Familie akzeptiert die Entscheidung

Anscheinend akzeptiert die Familie die Entscheidung von Apple aber, denn auf den Aufnahmen waren vermutlich auch einige interne Informationen wie Notizen mit Codenamen oder spezielle QR-Codes zu sehen.

Der Vater war laut The Verge vier Jahre bei Apple und dort im Bereich der Drahtlos-Technik beschäftigt. Von Apple selbst gibt es bisher keinerlei Stellungnahme zu dem Fall. Das neue iPhone X kann inzwischen zwar vorbestellt werden, erscheint aber erst am 3. November 2017.


Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen