Billig-Laptops - Hardware-Limitierung für Windows XP

Wie unsere Kollegen von PC World schreiben, hat Microsoft sein Angebot, Windows XP auch nach dem 30. Juni zumindest für Low-Cost-Laptops weiter anzubieten, mit bestimmten Hardware-Limitierungen verbunden. So darf die Größe des Bildschirms 10,2 Zoll und die der Festplatten 80 GB nicht überschreiten. Das RAM wird auf 1 GB limitiert, die Prozessoren auf Single-Cores mit maximal 1 GHz beschränkt, mit Ausnahmen für VIA C7-Prozessoren und den Intel Atom. Auch Touchscreens sind nicht erlaubt. Damit will Microsoft verhindern, dass die Laptops teureren Geräten mit Windows Vista Konkurrenz machen können. Allerdings sind die PC-Hersteller wohl nicht traurig über diese Bedingungen, denn auch dort möchte man nicht, dass die Billig-Laptops den Markt für andere PCs beschädigen.

von Georg Wieselsberger,
10.05.2008 13:46 Uhr

Wie unsere Kollegen von PC World schreiben, hat Microsoft sein Angebot, Windows XP auch nach dem 30. Juni zumindest für Low-Cost-Laptops weiter anzubieten, mit bestimmten Hardware-Limitierungen verbunden. So darf die Größe des Bildschirms 10,2 Zoll und die der Festplatten 80 GB nicht überschreiten. Das RAM wird auf 1 GB limitiert, die Prozessoren auf Single-Cores mit maximal 1 GHz beschränkt, mit Ausnahmen für VIA C7-Prozessoren und den Intel Atom. Auch Touchscreens sind nicht erlaubt. Damit will Microsoft verhindern, dass die Laptops teureren Geräten mit Windows Vista Konkurrenz machen können. Allerdings sind die PC-Hersteller wohl nicht traurig über diese Bedingungen, denn auch dort möchte man nicht, dass die Billig-Laptops den Markt für andere PCs beschädigen.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen