Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Cherry MX-Board 3.0 - Die günstigste mechanische Tastatur

Treiber

Ähnlich wie die Ausstattung fällt auch die Treiber-Software des Cherry MX-Board 3.0 recht übersichtlich aus. Im Treiber finden wir nur einige allgemeine Optionen, mit denen wir beispielsweise die Umschaltsperre dauerhaft deaktivieren können oder für Statusänderungen (wie ein Aktivieren der Feststelltaste) eine Anzeige auf dem Monitor hinzufügen können. Im Menü lassen sich auch die F- und die vier Sondertasten über dem Ziffernblock frei belegen, auch Mauseingaben lassen sich einer Taste zuordnen – Makros können Sie allerdings nicht mit einer beliebigen Taste auslösen, sondern nur mit den vier Sondertasten.

Handhabung

Ob die Umschaltsperre oder die Windows-Taste aktiv ist, wird direkt auf der Taste selbst angezeigt. Ob die Umschaltsperre oder die Windows-Taste aktiv ist, wird direkt auf der Taste selbst angezeigt.

Die ungewöhnlich positionierten Status-LEDs des MX-Board 3.0 erfordern etwas Eingewöhnungszeit, danach sind Sie allerdings sogar intuitiver ablesbar als die Anzeigen an der Standardposition über dem Ziffernblock. So entsteht Platz für die praktischen Lautstärke- udn Multimediatasten, ohne dass das MX-Board 3.0 dadurch ausladender wird. Im Vergleich zur Cherry-Tastatur wiegen die meisten anderen mechanischen Tastenbretter spürbar mehr, sind allerdings auch verwindungssteifer, da das Tastenfeld bei Ihnen zumeist auf einer durchgängigen Metallplatte angebracht ist.

Höhenverstellung flach In der flachen Einstellung liegen die einzelnen Tasten fast parallel zum Untergrund.

Höhenverstellung steil Auch mit der steileren Einstellung lässt es sich selbst ohne Handballenauflage noch angenehm tippen und spielen.

Durch die dünne Bauweise des MX-Boards 3.0 tippt es sich auch ohne Handballenauflage sowohl in der flachen als auch in der steilen Einstellung angenehm auf der Cherry-Tastatur. Wenn Sie die optionalen Gummiflächen auf der Unterseite festkleben, steht das MX-Board 3.0 sehr rutschfest und lässt sich auf dem Schreibtisch kaum noch verschieben. Allerdings haben die Gummielemente nur in der flachen Einstellung der Höhenverstellung Kontakt mit dem Untergrund.

Wer lieber die steile Einstellung verwendet, kann durch das Aufsetzen der mitgelieferten Gummikappen eine ähnliche Standfestigkeit erreichen. Die Füße der Höhenverstellung lassen sich mit relativ wenig Kraftaufwand ausklappen und hinterlassen ebenfalls einen soliden Eindruck. Um zu verhindern, dass die Stützen versehentlich einklappen, ist dafür deutlich mehr Kraft nötig.

Verarbeitung

Dank der Mini-USB-Buchse können wir das Kabel des MX-Board 3.0 wechseln oder es zum Transport abnehmen – allerdings löst sich die Verbindung beim Verschieben der Tastatur auch mal ungewollt. Dank der Mini-USB-Buchse können wir das Kabel des MX-Board 3.0 wechseln oder es zum Transport abnehmen – allerdings löst sich die Verbindung beim Verschieben der Tastatur auch mal ungewollt.

Trotz des vergleichsweise geringen Preises ist das Cherry MX-Board 3.0 sehr gut verarbeitet. Selbst mit ausgeklappter Höhenverstellung und hohem Druck in der Mitte der Tastatur biegt sich das Gerät nur minimal durch. Bei der Verwindungssteifigkeit schneidet das Cherry MX-Board 3.0 zwar etwas schlechter ab als die Konkurrenten mit dickerem Rahmen und durchgängiger Metallplatte, dafür wiegt es mit nur 830 Gramm spürbar weniger als die allermeisten mechanischen Tastaturen, die meist deutlich über einem Kilogramm auf die Waage bringen.

Die Tastenkappen sind nicht ganz so flach wie die von Laptop-Tastaturen, allerdings sind sie deutlich flacher als bei gängigen Desktop-Tastaturen. Die Tastenkappen sind nicht ganz so flach wie die von Laptop-Tastaturen, allerdings sind sie deutlich flacher als bei gängigen Desktop-Tastaturen.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.