Commodore - Erster PC jetzt lieferbar

von Christian Merkel,
18.07.2007 11:09 Uhr

Zur CeBIT im März hatte sich Commodore als Marke für Spiele-PCs zurückgemeldet. Die zum damaligen Zeitpunkt versprochenen PCs kommen jetzt auch in Deutschland auf dem Markt. Den Vertrieb übernimmt der Versandhändler Alternate. Zum Start gibt es einen PC mit folgenden Ausstattungsmerkmalen:

  • Intel Core 2 Quad Q6600 CPU
  • Asus P5N-E SLI (1650) Mainboard
  • nVidia-8800GTS-Grafikkarte mit 320 MB Speicher
  • 2 GB Arbeitspeicher Corsair Twin II 2048 C4 5400
  • Ice Cube 550 Watt Netzteil
  • Samsung DVDRW-Laufwerk
  • Betriebssystem: Microsofts Vista Home Premium

Der PC kostet 1499 Euro. Einige Details sollen den Kauf versüßen. So steckt in der Verpackung ein Gutschein, mit dem der Käufer bei Commodore kostenlos einen neuen Satz Gehäuse-Panels bestellen kann. Unter dem Namen C-Kin bietet Commodore rund 80 verschiedene Dekore, die mit einem patentierten Lackierverfahren in das Gehäusematerial eingebrannt werden. Zur Auswahl stehen klassische Commodore-Motive und unifarbene Gehäuse in poppigen 80er-Jahre-Farben ebenso wie moderne Kunst- und Landschaftsdesigns, Street-Art-Muster sowie Grafikthemen von Spieletiteln wie Ghost Recon, Supreme Commander oder Elveon. Das mitgelieferte Standardgehäuse-Panel ist schwarz mit einer Lüftungsöffnung in Form des traditionellen C(ommodore)-Logos. Hinter den Schlitzen sorgen beleuchtete Gehäuselüfter für Farbe.

Weitere PCs mit Commodore-Label sollen demnächst erscheinen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen