Dells neues Headset könnte super für Teams und Zoom sein, doch es schwächelt bei einer für mich wichtigen Eigenschaft

Lange Akkulaufzeit, hohe Reichweite und hohe Kompatibilität: Das Dell WL5024 klingt auf dem Papier nach dem perfekten (Home-)Office-Headset. Mein Test zeigt: Das ist es nur fast.

Das Dell WL5024 soll über 70 Stunden Akkulaufzeit bieten. Ich habe den Test gemacht, ob das stimmt. Das Dell WL5024 soll über 70 Stunden Akkulaufzeit bieten. Ich habe den Test gemacht, ob das stimmt.

Als Führungskraft verbringe ich einen Großteil meiner Arbeitszeit in Meetings. Ein Headset muss für mich nicht nur gut klingen und lange durchhalten, sondern auch bequem sein und zuverlässig funktionieren.

Mit dem Dell WL5024 hat der Hersteller ein Bluetooth-Headset im Portfolio, das sich an erster Linie an Leute in lauteren Arbeitsumgebungen oder Remote-Arbeiter richtet.

Es verfügt über aktive Geräuschunterdrückung (ANC), ist mit Microsoft Teams und Zoom optimiert und soll bis zu 78 Stunden Akkulaufzeit bieten.

Tatsächlich hat es sich im Einsatz schnell zu einem super Alltagsbegleiter im Homeoffice entwickelt, auch wenn es nicht all meine Anforderungen erfüllt.

Transparenzhinweis: Dell hat mir das WL5024 für den Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Hersteller hatte keinen Einfluss auf den Artikelinhalt und bekam keine Einsicht vor Erscheinen des Tests. Es bestand keine Verpflichtung zu einem Testbericht.

Dell WL5024
Dell WL5024
Das Dell WL5024 ist vor allem dank seiner hohen Reichweite und enormen Akkulaufzeit ein guter Begleiter im (Home-)Office. Die Qualität des Mikrofons und ANC ist gut, könnte für den hohen Preis aber noch besser sein.
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Audioqualität
  • Sehr hohe Reichweite
  • Sehr hohe Akkulaufzeit
  • Clevere Features
  • Ohrenmuscheln sind gewöhnungsbedürftig
  • Software nur für Windows
  • Hoher Preis
Preis bei Amazon prüfen
Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision - ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Design & Verarbeitung

Beim Dell WL5024 mag ich das stilvolle, moderne Design ohne jeglichen Schnickschnack. Es erinnert zunächst stark an Jabra-Headsets, bietet mit der Kombination aus Metall und Textil aber auch einzigartige Elemente.

So sind die Lautsprecher zum Teil mit Stoff überzogen. Die Verarbeitung ist, wie man es von Dell gewohnt ist, sehr hochwertig. Das Headset fühlt sich robust und gut verarbeitet an.

Die LED-Anzeigen an den Ohrmuscheln sind praktisch, um den Verbindungsstatus zu überprüfen, und die Tasten für Lautstärkeregelung, Anruf-/Multimedia-Funktionen, Bluetooth-Kopplung, Microsoft Teams-Integration, Mikrofonstummschaltung und ANC-Aktivierung fühlen sich toll an und haben einen angenehmen Druckpunkt.

Ebenfalls super: Der im Vergleich zu anderen Headsets etwas kürzere und gebogene Mikrofonarm. Der lässt sich schnell einklappen und so bei Bedarf direkt das Mikrofon stummschalten.

Der Kopfbügerl sowie die Ohrpolster sind angenehm weich. Der Kopfbügerl sowie die Ohrpolster sind angenehm weich.

Nutzung & Komfort

Bereits beim ersten Aufsetzen empfand ich das Headset als gewöhnungsbedürftig, da die Ohrmuscheln keine Aussparungen haben. Ich hatte sogar Sorge, dass es dadurch zu wenig Halt haben und bei schnellen Kopfdrehungen herunterfallen könnte, doch das WL5024 sitzt sehr straff.

Dank der superweichen Polsterung an Ohrmuscheln und dem flexiblen Kopfbügel bietet das Headset auch nach mehreren Stunden einen hohen Tragekomfort, selbst als Brillenträger.

Im direkten Vergleich empfinde ich jedoch das 700er und Quiet Comfort-Modell von Bose als angenehmer. Dabei handelt es sich allerdings auch um Over Ear-Headsets.

Das ist für mich zugleich auch das in der Überschrift angesprochene Problem. Selbst nach Wochen kann ich mich trotz des hohen Komforts nicht an das Tragegefühl gewöhnen. Das ist aber höchst subjektiv.

So sieht das Headset auf meinem Kopf aus. Der kurze Mikrofronbügel lässt sich ausklappen. Beim Einklappen wird eure Stimme auf Wunsch gemuted. So sieht das Headset auf meinem Kopf aus. Der kurze Mikrofronbügel lässt sich ausklappen. Beim Einklappen wird eure Stimme auf Wunsch gemuted.

Gefallen haben mir auch die smarten Features. Das WL5024 erkennt beispielsweise, wenn ihr es aufgesetzt habt, und schaltet automatisch den Ton von Musik oder Videos sowie euer Mikrofon stumm, wenn ihr es abnimmt.

Zudem leuchten kleine LEDs in beiden Ohrmuscheln während eines Gesprächs rot. So wissen potenzielle Mitarbeiter, dass ihr gerade in einem Meeting und nicht ansprechbar seid.

Im Homeoffice war diese Funktion hingegen weniger nützlich, weswegen ich sie abgeschaltet habe. Das kommt auch der Akkulaufzeit zugute. Dazu gleich mehr.

Wissenswertes zum Test
So habe ich getestet

Ich hatte das Headset zwei Monate lang im Einsatz und hauptsächlich für Calls im Homeoffice genutzt. In meinem Haus wohnt mein dreijähriger Sohn, der ab und zu im Hintergrund krakeelt. Das Gerät kam an meinem Mac, iPhone und iPad zum Einsatz.

Spezifikationen
  • Audiocodecs: AAC (Advanced Audio Coding), SBC, LC3
  • Geräuschunterdrückung: Hybrid-ANC
  • Transparenzmodus
  • KI-basierte Mikrofongeräuschunterdrückung
  • Gewicht: 219 Gramm
  • Material: Kunstleder, Memory-Foam-Polster
  • 750 mAh-Akku mit bis zu 78 Stunden Akkulaufzeit
  • 2,5 Stunden bis Vollladung
  • Bluetooth 5.3
  • Kompatibel mit Windows 10 oder höher, MacOS
Preis und Verfügbarkeit

Das Dell WL5024 ist bereits seit längerem erhältlich und kostet um die 250 Euro.

Performance im Alltag

Die Audioqualität des WL5024 ist für Meetings mehr als ausreichend. Stimmen kommen klar und deutlich an, und auch bei Musik liefert das Headset einen angenehmen Klang, wenn auch mit etwas weniger Bass als man vielleicht von Consumer-Kopfhörern gewohnt ist.

Das hybride ANC (Active Noise Cancellation) blockt tiefere Hintergrundgeräusche erfolgreich, hat aber mit höheren Frequenzen wie Kinderstimmen zu kämpfen. Die Dämpfung ist moderat, könnte aber ebenso wie die Klangqualität angesichts des Preises von 250 Euro (UVP) noch besser sein.

Bei sehr lauten Umgebungen wie etwa einem Großraumbüro oder auch Zuhause, wenn mein Dreijähriger durchs Haus krakeelt, würde ich ohnehin immer besser abschirmende Over-Ear-Kopfhörer empfehlen. Die halten den Lärm auch ohne aktive Geräuschunterdrückung fern.

Der Kopfbügel lässt sich ausfahren und somit stufenlos eurem Kopf anpassen. Der Kopfbügel lässt sich ausfahren und somit stufenlos eurem Kopf anpassen.

Überrascht hat mich dafür die enorme Reichweite der Bluetooth-5.3-Verbindung. Während andere Headsets bereits knarzen, wenn ich nur den Raum verlasse, konnten mich meine Kollegen selbst in einem anderen Stockwerk meines Hauses noch verstehen.

Die Akkulaufzeit reicht zwar nicht an die versprochenen Werte des Herstellers heran, sind mit über 50 Stunden im ANC-Modus aber immer noch beeindruckend. Bei mir hielt das Headset trotz zahlreicher Meetings eine Woche am Stück durch.

Das Headset lässt sich neben PCs und Laptops auch mit Smartphones verknüpfen und wurde bei mir immer erkannt. Windows-User können mit der Dell Peripheral Manager-Software diverse Einstellungen wie die oben erwähnte Trägererkennung vornehmen. Als Mac-User könnt ihr das Gerät zwar nutzen, aber nicht weiter konfigurieren. Schade.

Solltet ihr die Dell WL5024 kaufen?

Das Headset lohnt sich für euch, wenn:

  • ihr viel Zeit in Online-Meetings und Telefonaten verbringt
  • ihr ein zuverlässiges Headset für den professionellen Einsatz sucht
  • euch eine gute Integration mit Microsoft Teams wichtig ist
  • ihr Wert auf eine solide Verarbeitung und gute Audioqualität legt
  • ihr bereit seid, rund 250 Euro für ein Arbeits-Headset auszugeben

Mögliche Alternativen zum WL5024:

  • Das Jabra Evolve2 75, wenn ihr ein ähnliches Design mit möglicherweise besserer ANC-Leistung sucht.
  • Das Bose Quiet Comfort, wenn ihr Over Ears mit sehr hohem Komfort bevorzugt

Jobs bei GS Tech Jobs bei GS Tech

Razer Barracuda Pro
Razer Barracuda Pro
Wireless-Headset für Xbox und PlayStation
Das Barracuda Pro ist liefert einen soliden Klang und einer langen Akkulaufzeit, beim Mikrofon und der Noise Cancel-Funktion schwächelt es aber.
249,99 €229,99 €
Turtle Beach Stealth Pro
Turtle Beach Stealth Pro
Wireless-Headset für Xbox und PlayStation
Mit einem überraschend wuchtigen Sound und gutem ANC ist das Stealth Pro das bisher beste Turtle Beach-Headset. Allerdings ist es auch recht ungemütlich.
329,99 €269,99 €

Insgesamt hat Dell mit dem WL5024 ein sehr gutes Office-Headset auf den Markt gebracht. Es bietet eine gute Leistung und viele nützliche Funktionen, könnte jedoch in Bezug auf Komfort und ANC noch verbessert werden - gerade bei dem Preis von ungefähr 250 Euro.

Wenn ihr auf der Suche nach einem zuverlässigen Headset für den Arbeitsalltag seid, ist das Dell WL5024 aber auf jeden Fall einen Blick wert.

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.