Die Lächel-Mütze - Kopfbedeckung zwingt zur Freundlichkeit

Eine Design-Studentin hat eine Mütze entworfen, die den Gesichtsausdruck des Trägers erkennt und diesen auf ungewöhnliche Weise zum Lächeln zwingt.

von Georg Wieselsberger,
07.11.2009 10:24 Uhr

Laura McCarthy, die Erfinderin der seltsamen Kopfbedeckung, nennt ihr Produkt »Happiness Hat«. Ein Lächeln sei etwas ganz Einfaches, doch man selbst und auch jeder um den Lächelnden herum fühle sich dadurch besser, so McCarthy.

Aus diesem Grund habe sie die Mütze als »Gerät zur Konditionierung« entworfen. Durch einen Sensor erkennt die Kopfbedeckung, ob der Träger lächelt. Falls dies nicht der Fall ist, sorgt ein kleiner Motor auf der Kopfrückseite dafür, dass ein spitzes Stück Metall gegen den Kopf gedrückt wird, bis der Träger wieder lächelt.

Ein Video der Erfinderin, die ihren Happiness Hat trägt, der eher an ein Folterinstrument erinnert, ist auf YouTube zu sehen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen