GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 6: EVGA Geforce GTX 660 Super Clocked - Mittelklasse-Turbo unter 200 Euro

Fazit

Hendrik Weins: Die EVGA Geforce GTX 660 Super Clocked leistet in Spielen stets genug für maximale Details sowie vierfache Kantenglättung in Full HD. Lediglich extrem hardwarehungrige Titel wie Metro 2033 überfordern die 180-Euro-Karte in derartigen Einstellungen. Gegenüber einer Standard-GTX-660 legt die EVGA-Karte rund sieben Prozent Spieleleistung hinzu, ein messbarer Wert, der in Spielen aber kaum spürbar ins Gewicht fällt.

EVGA vertraut in Sachen Kühlung auf das Referenzdesign von Nvidia, das seine Sache auch recht ordentlich macht. Partner-Karten von Herstellern wie MSI oder Zotac zeigen aber, dass es durchaus leisere Modelle mit gleichem Chip gibt.

Wer sollte sich die EVGA Geforce GTX 660 Super Clocked also kaufen? Einen Leistungssprung von 30 Prozent liefert die Karte gegenüber den alten Modellen Geforce GTX 470, Geforce GTX 560 oder den Radeon-Karten Radeon HD 5850 sowie Radeon HD 6870. Wenn es unbedingt eine Geforce sein muss, dann wäre die EVGA Geforce GTX 660 Super Clocked eine gute, wenn auch vergleichsweise teure Wahl. Wem der Hersteller egal ist, der findet in einer Radeon HD 7870 wie der XFX Radeon HD 7870 Black Edition Double Dissipation ähnlich teure, aber nochmals schnellerer Alternative.

» EVGA Geforce GTX 660 Super Clocked im Preisvergleich

» MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III im Preisvergleich

» Einkaufsführer: Grafikkarte bis 250 Euro

EVGA Geforce GTX 660 Super Clocked - Bilder ansehen

6 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.