Faltbare Mobilgeräte - Zahlungsbereitschaft bei Apple-Kunden am größten

Ein Apple-Investor hat in einem Anlegerhinweis ein mögliches Erscheinungsdatum für ein faltbares iPhone oder iPad genannt. Auch auf die Preisfrage wird näher eingegangen.

von Manuel Schulz,
08.08.2019 19:23 Uhr

Laut aktuellen Berichten könnte das iPad Apples erster Kandidat sein, von dem eine faltbare Variante auf den Markt kommt.Laut aktuellen Berichten könnte das iPad Apples erster Kandidat sein, von dem eine faltbare Variante auf den Markt kommt.

Smartphone-Bildschirme können kaum noch größer werden, sonst passen sie einfach in keine Tasche mehr - es sei denn, der Bildschirm lässt sich falten. Samsungs Galaxy Fold soll nach vielen Problemen bald doch noch erscheinen, Xiaomi hat zumindest einen Prototypen und Intel ein interessantes Patent.

Faltbares Smartphone - Video zeigt Prototyp von Xiaomi in Aktion

Nun erklärte der Apple-Investor UBS laut einem Bericht auf CNBC in einem Anlegerhinweis, dass auch Apple an einem faltbaren Smartphone arbeite, wahrscheinlich aber erst ein faltbares iPad auf den Markt bringen werde. Außerdem wird die Zahlungsbereitschaft der Kunden thematisiert.

Dreifach faltbares Windows-Smartphone - Intel-Patent zeigt interessantes Design

Apple-Kunden zahlen mehr

Laut UBS ist aus einer firmeneigenen Umfrage hervorgegangen, dass Smartphone-Käufer in der Regel bereit sind, 400 bis 500 Dollar mehr für ein Premium-Smartphone im Vergleich zu einem regulären Gerät zu zahlen.

Bei Apple-Kunden erhöhe sich dieser Wert auf 600 Dollar, zudem sollen sie generell ein größeres Interesse an faltbaren Geräten haben.

Das Samsung Galaxy Fold hat noch mit einigen Problemen zu kämpfen.Das Samsung Galaxy Fold hat noch mit einigen Problemen zu kämpfen.

Im Hinblick auf den Preis des Samsung Galaxy Fold, der mit 2.000 Euro fast 1.000 Euro teurer ist als ein vergleichbares Gerät ohne Faltfunktion, heißt das, dass die Industrie weiter an einer Kostenreduktion für Faltprodukte arbeiten muss. Das sieht auch UBS in seinem Brief an die Investoren so.

Faltbares iPad oder iPhone erst 2021?

Patente für faltbare Geräte hat Apple bereits einige und nach Aussagen von UBS wird auch aktiv an der Umsetzung gearbeitet. Im Jahr 2020, wahrscheinlich aber erst 2021 könnten entsprechende Geräte auf den Markt kommen.

Samsung Galaxy Fold - Faltbares Smartphone für 2.000 Euro offiziell

Zu vermuten ist, dass Apple bei der Umsetzung deutlich vorsichtiger sein dürfte als Samsung, die bereits in der Vorverkaufsphase des Galaxy Fold waren, bevor nach nur 48 Stunden in Tests teils große Probleme gefunden wurden, etwa in Form von defekten Displays.

Der Verkaufsstart des Galaxy Fold wurde seitdem immer wieder verschoben. Nach aktuellen Angaben soll das Galaxy Fold ab September in einer überarbeiteten Version im Handel erhältlich sein.

Apple dürfte daran gelegen sein, bei den eigenen Faltgeräten Schwierigkeiten wie im Falle des Galaxy Fold zu vermeiden.Apple dürfte daran gelegen sein, bei den eigenen Faltgeräten Schwierigkeiten wie im Falle des Galaxy Fold zu vermeiden.


Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen