GameStar-Podcast - Folge 31: Das perfekte Spiele-Ende

Wie sieht ein guter, ein befriedigende Abschluss für ein Spiel aus - und wie nicht? Der GameStar-Podcast sucht nach dem perfekten Ende.

von Michael Graf,
21.04.2018 08:00 Uhr

Was sonst hätten wir als Teaserbild verwenden sollen? Was? Sonst?Was sonst hätten wir als Teaserbild verwenden sollen? Was? Sonst?

Von einem Elefanten im Raum zu sprechen, wäre untertrieben. Wer über die besten und schlechtesten Spiele-Enden spricht, sieht sich einer ganzen Elefantenherde gegenüber, aus deren emporgerecktem Rüsselwald es unisono trötet: »Mass Effect 3!« Und während ihr noch versucht, euch vorzustellen, wie das klingen könnte, gestehen wir: Ja. Ja, Petra Schmitz, Maurice Weber und Michael Graf sprechen in dieser Episode des GameStar-Podcasts über Mass Effect 3. Aber auch über viele, viele andere Spiele, die mit ihren Enden mehr oder weniger tiefe Fußstapfen in der Digitalmediengeschichte hinterlassen haben. Darunter schon wieder Portal. Aber was soll man machen, es war eben super.

Wobei wir sicherlich viele Enden vergessen (Vorschläge bitte in die Kommentare!), aber es geht ja nicht um eine vollständige Liste, sondern darum, was ein gutes Ende ausmacht. Was muss ein Abschluss bieten, damit er ein Spiel vollkommen abrundet, um all unsere Erwartungen ein Schleifchen bindet und uns mit dem wundervollen Gefühl in die Credits entlässt, Fantastisches erlebt oder geleistet zu haben? Und was muss ihm fehlen, damit stattdessen ein kleiner Maurice* an unseren Hinterköpfen nagt und unablässig nörgelt, dass alles viel besser, viel befriedigender hätte sein können, wenn die verfluchten Entwickler halt nur mal ihre Hirne eingeschaltet hätten?

Dabei ist ein gutes Ende komplett widersinnig, weil Statistiken (etwa jenen von Steam) zufolge nur ein Bruchteil aller Spieler ein Spiel komplett durchspielen. Warum also sollte ein Entwickler Zeit und Geld in einen fulminanten Showdown stecken, wenn das Gefecht um die Zeit und die Aufmerksamkeit der Spieler am Anfang gewonnen werden muss?

Nun, auch dieser Frage gehen wir nach, nur um uns abschließend ins schlechtestes Ende der Podcast-Geschichte zu verstricken, weil manche Leute nicht in der Lage sind, sich anständig zu verabschieden. Das ist ungefähr so, als böte dieser Artikel keinen befriedigenden

Folge verpasst? Hier gibt's alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Lauschen könnt ihr der neuen Episode wie immer über den eingebetteten Player oben, alle öffentlichen Episoden gibt es zudem auf iTunes, Spotify und über den öffentlichen RSS-Feed. Aber wer nutzt den schon, wenn jede zweite Folge exklusiv für GameStar Plus erscheint und es einen fantastischen, personalisierten RSS-Feed für Plus-User gibt? Genau: niemand. Nie-mand.

*Anmerkung des Verfassers: Ich wollte erst »böser Kobold« schreiben, aber das erschien passender

Mehr zum Thema

Geheime Enden in Spielen - Video: Fünf Spiele, die alternative Ende verstecken 7:02 Geheime Enden in Spielen - Video: Fünf Spiele, die alternative Ende verstecken

Klartext zur »Endsequenz« von Total War: Warhammer - Hört gescheit auf! 2:46 Klartext zur »Endsequenz« von Total War: Warhammer - Hört gescheit auf!


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen