GameStar-Podcast - Plus-Folge 46: Was wir in Spielen hassen

Lootboxen und Quicktime-Events - die kann doch jeder hassen. Im Podcast sprechen wir über normale, vielleicht sogar sinnvolle Features, die uns aufregen.

von Michael Graf,
17.11.2018 08:00 Uhr

Manchmal muss er einfach raus, der ganze Frust über Spiele, die andere total super finden.Manchmal muss er einfach raus, der ganze Frust über Spiele, die andere total super finden.

Wir lieben Spiele. Doch, wirklich, sogar Maurice! Anders könnten wir unseren Beruf auch gar nicht machen. Aber manchmal! Manchmal sind wir doch nur Menschen. Menschen, die unterschiedliche Geschmäcker haben und fassungslos danebensitzen, wenn ihre Kollegen manche Spiele und Features bejubeln. Minecraft? Hör mir doch auf! Skyrim? Absolut überbewertet! Dead Space? Nach zehn Minuten aufgehört. World of Warcraft? Braucht genauso wenig eine Story wie XCOM 2 Rollenspielelemente!

Folge verpasst? Hier gibt's alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Jetzt übertreiben wir aber? Mitnichten, all das sind Beispiele, die wir im Podcast tatsächlich besprechen. Beziehungsweise beschreien. Denn Sandro, Peter und Micha wüten in dieser Episode ganz subjektiv über die Features und Spielideen, die ihnen gegen den Strich gehen. Warum etwa mag Micha keine Bosskämpfe und Sandro keine Zwischensequenzen? Und was stört Peter an komplexen Charaktersystemen und an NPCs, die Türen öffnen?

Lasst uns in den Kommentaren wissen, welche Hass-Feature ihr gar nicht ausstehen könnt und wo ihr uns entschieden widersprecht. Wir freuen uns auf eure Meinung!

Anhören könnt ihr den Podcast unten über den eingebetteten Player. Oder ihr ladet die Folge über die blaue Schaltfläche direkt herunter. Bei manchen Browsern müsst ihr dafür rechtsklicken und »Ziel speichern unter« wählen. Außerdem haben wir einen RSS-Feed für Plus-User, der neue und alte Folgen automatisch auf euer Smartphone lädt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen