Kurioses Gaming-Bett will fast alle Spieler-Wünsche erfüllen - Der Traum eines jeden Zockers?

Aufstehen nicht nötig: Ein Gaming-Bett aus Japan besitzt einen Elektromotor, um es ohne Mühe in einen Gaming-Sessel verwandeln zu können.

von Kay Nordenbrock,
11.04.2022 12:18 Uhr

Das neue Gaming-Bett vom japanischen Hersteller Bauhütte bedient alle Spieler-Klischees. Das neue Gaming-Bett vom japanischen Hersteller Bauhütte bedient alle Spieler-Klischees.

Es gibt schon einige kuriose Möbelstücke und das neue Gaming-Bett des japanischen Herstellers Bauhütte ist definitiv eines davon. Das Bett ist für Spieler gedacht und so konzipiert, dass sie darin schlafen, essen und spielen können. 

Eine Besonderheit an dem Bett sind die motorisierte Rückenlehne und die Fußablage. Damit könnt ihr euch laut Hersteller eine komfortable Spielumgebung schaffen. Die Rückenlehne lässt sich um bis zu 60 Grad anwinkeln und die Beine um bis zu 35 Grad anheben. 

Dazu bekommt ihr drei verschiedene Beine, um das Bett in der passenden Höhe auszurichten. Die Rückenlehne und Fußstütze steuert ihr mit einer Fernbedienung, die dem Bett beiliegt. Zu guter Letzt sorgt eine Haltestange am Fußende dafür, dass die Matratze nicht aus Versehen verrutscht. 

Dank Elektromotoren und Fernbedienung baut sich das Gaming-Bett also fast selbstständig vom Schlafplatz zum Spielsessel um. Auch in Deutschland bei Aldi gab es vor gar nicht allzu langer Zeit ein Gaming-Bett, das den Namen aber nicht unbedingt verdient hat:

Aldis Gaming-Bett hat nichts mit Gaming zu tun   131     2

Mehr zum Thema

Aldis Gaming-Bett hat nichts mit Gaming zu tun
Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Kein Bett, aber gemütlich: Razer Iskur

Das Bett ist nur ein Teil des Gaming-Setups von Bauhütte

Zum Gaming-Setup, wie der Hersteller es sich vorstellt, gehört auch der passende Schreibtisch und eine sogenannte Gaming-Matratze. Den Schreibtisch könnt ihr vor dem Gaming-Bett platzieren. Mit den richtigen Monitor-Halterungen habt ihr dann aus dem Bett heraus einen guten Blick auf die Bildschirme. 

Weiteres Zubehör hat der Hersteller bereits mit seiner ersten Version des Gaming-Betts vorgestellt. Das besteht aus diversen Beistelltischen und einer passenden Halterung für Maus und Tastatur. 

In den Produktbildern von Bauhütte werden unter anderem Energydrinks, Snacks und mehr in den Beistelltischen gelagert, sodass man sich auch zum Essen nicht weit vom Bett entfernen muss, wie das folgende Bild zeigt:

Geht es nach dem Hersteller müsst ihr das Gaming-Bett auch zum Essen nicht unbedingt verlassen. Geht es nach dem Hersteller müsst ihr das Gaming-Bett auch zum Essen nicht unbedingt verlassen.

Auf Amazon-Japan kostet das Gaming-Bett momentan rund 440 Euro, die passende Matratze rund 190 Euro. Der Schreibtisch ist momentan nicht verfügbar. Wenn ihr dazu noch einige der Beistelltische möchtet, kommt also schon eine größere Summe zusammen.

Seid ihr stattdessen auf der Suche nach einem normaleren Möbelstück für Spieler in Form eines Stuhls, legen wir euch unsere passende Kaufberatung ans Herz:

Kaufberatung: Die besten Gaming-Stühle für PC-Spieler

Was haltet ihr von dem Gaming-Bett? Könntet ihr euch wirklich vorstellen, so ein Möbelstück zu kaufen oder ist es einfach zu kurios, um alltagstauglich zu sein? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen. 

zu den Kommentaren (66)

Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.