Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Gaming-Maus Corsair Glaive RGB - Pixart-Sensor trifft abnehmbare Seitenteile

Ergonomisch und gleichzeitig auf schicke Optik getrimmt: So versucht Corsair mit der Glaive potentielle Gaming-Kunden zu überzeugen. Ob das gelingt, klären wir im Test.

von Sara Petzold,
27.04.2018 12:49 Uhr

Mit der Glaive RGB präsentiert Corsair eine Gamer-Maus, die vor allem mit Ergonomie und der RGB-Beleuchtung punkten will.Mit der Glaive RGB präsentiert Corsair eine Gamer-Maus, die vor allem mit Ergonomie und der RGB-Beleuchtung punkten will.

Schick und ergonomisch soll sie sein, die Corsair Glaive. Und dafür hat sich der Hersteller zwei besondere Features ausgedacht, die schon beim ersten Hands-On direkt ins Auge fallen: Corsair setzt nämlich auf austauschbare Daumenauflagen für verbesserte Ergonomie sowie eine frei konfigurierbare RGB-Beleuchtung.

Käufer bekommen für einen Preis von derzeit etwa 70 Euro abseits der linken und der rechten Maustaste zwei Daumentasten und zwei zusätzliche Tasten an der Oberseite geboten (Mausrad, Taste für den DPI-Wechsel darunter). Auf zusätzliche Makrotasten verzichtet Corsair, dafür hat die Maus aber folgende Features zu bieten:

  • optischer Pixart-Sensor mit 16.000 DPI und Oberflächenkalibrierung
  • Omron-Mausschalter
  • Drei-Zonen-RGB-Beleuchtung
  • austauschbare Daumenauflage
  • ergonomisches Rechtshänderdesign

Auf der hauseigenen Webseite spricht Corsair von der Glaive als »ultimative Gaming-Maus«, die wegen ihrer »konturierten Form« besonders für lange Spielsessions geeignet sei. Ob sich das auch im Praxiseinsatz bewahrheitet, überprüfen wir in diesem Test.

Dabei haben wir das Modell mit zusätzlichen silbernen Akzenten verwendet, das im Handel und der Bezeichnung »Aluminium« geführt wird. Wie beim Modell mit der Bezeichnung »Schwarz« sind die meisten Oberflächen aber auch bei der Aluminium-Variante in matten Schwarz gehalten.

Corsair Glaive als Formwandler

Ingesamt besitzt die Corsair Glaive drei austauschbare Daumenstücke. Das Erste ist recht gerade und nicht gummiert, das Zweite etwas geschwungen und gummiert, während das Dritte breiter ausfällt und ebenfalls gummiert ist.Ingesamt besitzt die Corsair Glaive drei austauschbare Daumenstücke. Das Erste ist recht gerade und nicht gummiert, das Zweite etwas geschwungen und gummiert, während das Dritte breiter ausfällt und ebenfalls gummiert ist.

Die Ergonomie der Corsair Glaive ist ein zentrales Verkaufsargument dieser Gaming-Maus, was man auch schnell zu spüren bekommt: Die Glaive besitzt einen recht großen und wuchtigen Korpus, der sich jedoch angenehm an die Handfläche anschmiegt. Die Daumentasten sind grundsätzlich gut erreichbar, wer sehr kleine Hände hat, sollte die Maus aber vor dem Kauf lieber einmal ausprobieren.

Corsair hat die Glaive mit insgesamt drei wechselbaren Daumenstücken ausgestattet. Ein nicht gummiertes flaches, ein gummiertes leicht geschwungenes und ein gummiertes mit zusätzlicher Ablagefläche für den Daumen. Die Stücke lassen sich sehr einfach über ein magnetisches Stecksystem mit der Maus verbinden und fügen sich nahtlos an ihren Korpus an.

Das größte Daumenstück verbreitert die Maus an der Seite um ein gutes Stück. Dadurch kratzt die Glaive an der Grenze zur Klobigkeit - hier kommt es aber auch auf den persönlichen Geschmack des Nutzers an. Laut Herstellerangaben wiegt die Maus ohne Kabel und Accessoires 122 Gramm und gehört damit eher zu den schwereren Vertretern in der Gaming-Kategorie.

Bei den Omron-Tasten der Glaive gibt es nichts zu meckern: Sie verfügen über einen angenehmen Druckwiderstand und lösen sehr präzise aus - versehentliches Betätigen ist praktisch ausgeschlossen. Laut Herstellerangaben sollen die Tasten rund 50 Millionen Klicks überstehen.

Verarbeitung auf hohem Niveau

Die Daumenauflage der Corsair Glaive lässt sich mit einem einfachen, magnetischen Klickmechanismus abnehmen.Die Daumenauflage der Corsair Glaive lässt sich mit einem einfachen, magnetischen Klickmechanismus abnehmen.

Auch in anderen Bereichen macht die Glaive bei der Verarbeitung einen soliden Eindruck: Alle Teile sind fest verbaut, nichts klappert unnötig und die Stoffummantelung des Kabels sorgt für zusätzlichen Schutz vor Beschädigungen.

Der Widerstand der Daumentasten fällt wiederum relativ hoch aus. Daran muss man sich beim Gebrauch der großen Daumenauflage erst gewöhnen, weil dann der Abstand zwischen Daumen und Tasten verhältnismäßig groß ist. Nach einer kurzen Nutzungsdauer stellt das aber kein Problem mehr dar.

Beim Mausrad bietet die Glaive »nur« die übliche Standardkost: Das gummierte Rad lässt sich lediglich in zwei Richtungen nutzen, eine Anpassungsmöglichkeit für den Widerstand gibt es nicht. Für unseren Geschmack stimmt der Widerstand auch so, das Rad ist weder zu schwer- noch zu leichtgängig.

Die Rasterung des Mausrads könnte aber etwas genauer ausfallen und das Betätigen der Mausrad-Taste erfordert (wie so häufig) recht hohen Druck, was das schnelle Betätigen im Eifer des Gefechts etwas erschwert.

Auf der Unterseite ist die Glaive außergewöhnlich großzügig ausgestattet: Mit insgesamt fünf Mausfüßen (einer davon ausschließlich an der großen Daumenauflage) gleitet der Nager durchweg geschmeidig und leichtgängig über das Mauspad.

Die Corsair Glaive verfügt über eine Drei-Zonen-RGB-Beleuchtung. Zwei Zonen sind hier zu sehen: Das Logo sowie der Streifen oberhalb der Daumentasten. Die fünf Elemente darüber zeigen die gewählte DPI-Stufe an.Die Corsair Glaive verfügt über eine Drei-Zonen-RGB-Beleuchtung. Zwei Zonen sind hier zu sehen: Das Logo sowie der Streifen oberhalb der Daumentasten. Die fünf Elemente darüber zeigen die gewählte DPI-Stufe an.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen