Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Geforce GTX 285 - Neues Ein-Chip-Sitzenmodell leiser und etwas schneller

Stromverbrauch & Lautstärke

Die GTX 285 unterstützt wie die GTX 280 einen Triple-SLI-Verbund aus drei Karten. Der Lautstärkepegel steigt entsprechend. Die GTX 285 unterstützt wie die GTX 280 einen Triple-SLI-Verbund aus drei Karten. Der Lautstärkepegel steigt entsprechend.

Trotz höherer Taktfrequenzen braucht die GeforceGTX 285 weniger Strom als die Vorgängerin. Zwei sechspolige Anschlüsse genügen nun für die Energieversorgung, wo vorher noch ein sechspoliger und ein achtpoliger Kabelstrang nötig waren. Unter Volllast braucht das Testsystem mit der GTX 285 deshalb »nur« 378,5 statt 383,5 Watt mit der GTX 280. Mit der Hitzeentwicklung sinkt auch die Lautstärke - selbst unter Volllast sind die getesteten Karten von außerhalb des Gehäuses nur leicht zu vernehmen. Das gilt auch für das von uns getestete Point-of-View-Modell Geforce GTX 285 Exo, muss allerdings nicht für jede andere Karte zutreffen, da die Hersteller die Lüftersteuerung über das Bios der Platine nach ihren eigenen Vorstellungen einstellen können.

2 von 8

nächste Seite


zu den Kommentaren (36)

Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen