GameStars 2019

Google - Top Ten der Suchbegriffe des Jahres 2019 in neun Kategorien

Auch in diesem Jahr verrät Google, welche Begriffe insgesamt und in verschiedenen Kategorien wie Film oder Sport besonders stark bei den Suchanfragen zugelegt haben.

von Manuel Schulz,
13.12.2019 06:14 Uhr

Auch ein Tanz aus Fortnite hat es in die Suchtrends 2019 von Google geschafft. Auch ein Tanz aus Fortnite hat es in die Suchtrends 2019 von Google geschafft.

Was häufig bei Google gesucht wird, hat das jeweilige Land bewegt. In Deutschland war das in diesem Jahr vor allem die entführte Rebecca Reusch. Sie belegt den ersten Platz in Googles Liste zu den Suchbegriffen des Jahres 2019.

Google unterscheidet in diesem Jahresrückblick zwischen neun Kategorien. Die Listen zeigen dabei die Begriffe, die im Vergleich zum Vorjahr am stärksten im Interesse gestiegen sind. Es geht also nicht um die mit Begriffe mit den häufigsten Suchanfragen.

Dadurch konnte beispielsweise auch der Suchbegriff »Notre Dame« in Deutschland zum Trend werden, weil die Kathedrale in Paris im April 2019 in Brand geraten war.

Die Handball-WM schafft es auf den dritten Platz, die Frauen-WM belegt Rang sieben der größten Google-Trends 2019. Auch das 30. Jubiläum des Mauerfalls schaffte es in die Top-Ten.

Die Suchbegriffe des Jahres 2019:

Die Suchbegriffe des Jahres 2019

1

Rebecca Reusch

2

Notre Dame

3

Handball WM

4

Karl Lagerfeld

5

Julen

6

Europawahl

7

Frauen WM

8

30 Jahre Mauerfall

9

Thomas Cook

10

Greta Thunberg

Bei den politischen Schlagzeilen lag die Europawahl, die auch in den Top-Ten der Suchbegriffe des Jahres landete, auf Rang eins. Auf Platz zwei folgte ein sehr wichtiger Suchbegriff für die weitere Entwicklung des Internets: Der Artikel 13.

Darin geht es um sogenannten Upload-Filter, die aus Sicht der Kritiker eine Art Zensur darstellen, weil damit Einfluss auf den Inhalt der hochgeladenen Bilder, Videos und ähnlichem genommen werden kann.

Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass die Frage »Was ist Artikel 13?« die Liste der Was-Fragen des Jahres 2019 anführt. Doch auch andere Fragen aus der Welt des Internets schafften es unter die meistgesuchten Fragen.

»Was bedeutet Kappa?« hat dabei wenig mit dem griechischen Buchstaben zu tun. Das gemeinte Kappa ist ein Emoticon auf Twitch, das am Ende eines Satzes steht, um Ironie oder Sarkasmus auszudrücken. Eingeführt wurde Kappa vom Entwickler Josh DeSanto, dessen Gesicht das Emote ist.

Bei den Wie-Fragen beherrscht der Floss Dance von Fortnite das Geschehen. Von Februar bis April war der Tanz ein großes Thema. So sehr, dass es sogar Gerichtsverfahren deswegen gab. Aus Forza Horizon 4 wurde der Tanz sogar vorsorglich entfernt.

Mehr zum Thema:


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen