Alt gegen neu: Kuriose Diskussion über GTX 1080 Ti gegen RTX 3060

In den heutigen Zeiten sind alte Grafikkarten so relevant wie nie. Umso merkwürdiger mutet ein Reddit-Beitrag mit inzwischen fast 1.000 Kommentaren an.

von Nils Raettig,
02.01.2022 16:12 Uhr

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Nvidias Geforce GTX 1080 Ti wird im März 2022 fünf Jahre alt - normalerweise ein Zeitraum, in dem viele Spieler längst zu einem neueren Modell gewechselt hätten. Aufgrund der aktuellen Situation behalten aber viele ihre GPU deutlich länger als gewohnt. Das macht den Vergleich alt gegen neu um so relevanter, wie auch ein überraschter Reddit-Nutzer feststellen musste.

Bevor wir uns der passenden Diskussion widmen, die inzwischen bei fast 1.000 Kommentaren angelangt ist, aber eine kurze Bitte: Nehmt an der folgenden Umfrage teil, ohne euch Benchmarks der darin genannten Grafikkarten oder den besagten Reddit-Beitrag anzusehen. Los geht's:

Lasst uns in den Kommentaren gerne wissen, wie ihr zu eurer Einschätzung gekommen seid. Welche Faktoren dabei generell eine Rolle spielen und wieso es auf diese Frage keine ganz eindeutige Antwort gibt, erläutern wir im Folgenden.

Um welche Diskussion geht es?

Bei Reddit zeigt sich der Nutzer unusual-user183 verwundert darüber, dass die GTX 1080 Ti eines Freundes seine RTX 3060 schlägt. Den genauen Grund der Verwunderung oder die passenden Spiele und Auflösungen des Duells nennt er nicht - mal ganz abgesehen davon, dass auch andere Elemente wie die CPU, die RAM-Ausstattung oder Hintergrundanwendungen Einfluss auf die Performance haben. Dennoch wurde der Beitrag viel diskutiert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Aus Sicht einer Hardware-Redaktion ist die Verwunderung nicht wirklich nachvollziehbar. Schließlich ist es ganz normal, dass Top-Modelle älterer Generationen wie die GTX 1080 Ti ein ähnliches Leistungsniveau erreichen wie Mittelklasse-Karten nachfolgender Generationen wie die RTX 3060.

Das zeigt unter anderem unsere große Übersicht zu den Leistungsklassen von aktuellen und alten Grafikkarten von AMD und Nvidia, die ihr über den folgenden Link erreicht:

Wie gut ist meine GPU? Über 50 GPUs im Leistungsvergleich   237     45

Mehr zum Thema

Wie gut ist meine GPU? Über 50 GPUs im Leistungsvergleich

Die GTX 1080 Ti befindet sich hier in derselben Leistungsklasse wie die RTX 3060, passend zu unseren eigenen Benchmarks. Im GameStar-Test der RTX 3060 liegt Nvidias Founders Edition der GTX 1080 Ti mit etwa zwei bis drei Prozent Vorsprung hauchdünn vor der RTX 3060 Amp von Zotac (eine Founders Edition der RTX 3060 wurde nie veröffentlicht).

Die eine Leistung gibt es nicht

Der Blick auf die Einzelergebnisse unseres Tests macht gleichzeitig deutlich, dass die Verhältnisse von Fall zu Fall recht stark variieren können. Mal liegt hier die GTX 1080 Ti klar vor der RTX 3060, mal die RTX 3060 klar vor der GTX 1080 Ti. Unterm Strich bleibt aber eine recht ähnliche Leistung mit leichten Vorteilen für die GTX 1080 Ti.

Das bestätigt auch die damalige Launch-Analyse der Kollegen von 3DCenter.org. Im Schnitt liegt der Vorsprung der GTX 1080 Ti demnach bei fünf Prozent, bezogen auf die Full-HD-Auflösung.

Ebenfalls nicht zu vergessen: Dank spezieller Recheneinheiten für Raytracing hat die RTX 3060 in passenden Spielen klare Vorteile gegenüber der GTX 1080 Ti. Außerdem kann man erst ab einer Grafikkarte der RTX-2000-Generation Nvidias FPS-Boost DLSS nutzen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr im folgenden Video zum RTX-2000-Launch:

Was ist DLSS? - Nvidias Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias Kantenglättung im Detail erklärt

Grafikkarten bei Amazon
Amazon
Grafikkarten bei MediaMarkt
MediaMarkt
Grafikkarten bei Alternate
Alternate

Den Gründen auf der Spur

Die Verwunderung des Reddit-Nutzers dürfte verschiedene Gründe haben. Bereits angesprochen haben wir Faktoren wie die genaue Konstellation seines PCs, die die FPS möglicherweise (unnötig) begrenzt sowie die Spieleauswahl, die im Einzelfall (überdurchschnittlich) deutlich zu Ungunsten der RTX 3060 ausfallen kann.

Nicht zu unterschätzen ist außerdem der Alt gegen neu-Faktor. Möglicherweise ist er allein deshalb davon ausgegangen, dass die RTX 3060 klar schneller sein muss, weil sie etwa vier Jahre jünger als die GTX 1080 Ti ist und über etwas mehr sowie neueren VRAM verfügt.

So oder so gilt: Es ist generell ratsam, sich vor dem Kauf einer neuen Grafikkarte darüber zu informieren, wie sie im Vergleich mit älteren Modellen da steht - und ob ihr die neue GPU wirklich braucht. Genau wie unsere Grafikkarten-Tests gibt euch dabei auch der folgende Guide passende Hilfestellung:

Grafikkarte kaufen: Wann sich das Aufrüsten wirklich lohnt   98     22

Mehr zum Thema

Grafikkarte kaufen: Wann sich das Aufrüsten wirklich lohnt

Gerade in aktuellen Zeiten schlecht verfügbarer und extrem teurer Grafikkarten ist so eine Recherche vorab umso wichtiger. Außerdem machen solche Zeiten die besagte Diskussion zu einem gewissen Luxusproblem. Viele Spieler dürften jedenfalls sehr froh sein, wenn sie eine RTX 3060 oder eine GTX 1080 Ti hätten.

Die RTX 3060 ist neu ab ungefähr 700 Euro zu haben, die GTX 1080 Ti gebraucht ab etwa 550 Euro. Hohe Summen, die umso ernüchternder sind, wenn man bedenkt, dass die RTX 3060 aktuell das günstigste Modell der RTX-3000-Reihe darstellt.

zu den Kommentaren (123)

Kommentare(123)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.