Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Intel Core i7 3960X »Sandy Bridge E« - Sechs Kerne und Quad-Channel-RAM

Anwendungsleistung

Noch größer als bei der Spieleleistung ist der Vorsprung des Core i7 3960X aber in optimierten Multimedia-Anwendungen: Mit 10,6 Punkten im Cinebench 11.5 überholt er dank seinen sechs Kernen und zwölf Threads den ebenso ausgestatteten i7 980X mit 8,8 Punkten deutlich. Der Core i7 2600K schafft mit vier Kernen und acht Threads gerade einmal 6,8 Punkte. AMDs FX 8150 erreicht mit seinen vier Dual-Core-Modulen nur 6,0 Punkte.

Cinebench R11.5 : Cinebench R11.5

Das gleiche Ergebnis spiegelt auch der x264 HD Benchmark beim Komprimieren von HD-Videomaterial wider – mit 54,5 fps ist der i7 3960X etwa zehn Prozent schneller als der i7 980X (49,7 fps) und sogar fast fünfzig Prozent schneller als AMD FX 8150 (37,1 fps) und i7 2600K (35,7 fps)!

x264 HD Benchmark : x264 HD Benchmark

Stromverbrauch

Doch wie sieht es bei all der High-End-Leistung mit dem Stromverbrauch aus? Im Leerlauf verbraucht das X79-Testsystem inklusive vier 4,0-GByte-Riegeln DDR3-1600-RAM und der Geforce GTX 580 insgesamt 98,0 Watt und liegt damit zehn Watt über dem Z68-System des Core i7 2600K mit nur 4,0 GByte RAM und 88,0 Watt. Angesichts des vierfachen RAM-Ausbaus inklusive Quad- statt Dual-Channel-Interface sowie der zwei zusätzlichen Rechenkerne ist das ein guter Wert. AMDs FX 8150 mit Bulldozer-Architektur benötigt trotz nur 4,0 GByte RAM etwa sechs Watt mehr im Leerlauf. In unserem Lasttest mit Anno 1404 genehmigt sich der Core i7 3960X dann zwar eine gehörige Portion mehr Strom, mit maximal 325,0 Watt übertrifft das Sockel-2011-Testsystem den stromhungrigen Sockel-1366-Vorgänger i7 980X aber nur um vernachlässigbare 2,0 Watt.

Das deutlich leistungsschwächere System mit dem AMD FX 8150 verbraucht mit 335 Watt unter Last spürbar mehr. Nur der Core i7 2600K bleibt mit 261,0 Watt deutlich darunter. Insgesamt ist der Verbrauch des Core i7 3960X unter Last also hoch, allerdings besitzt das Sockel-2011-System mit 16,0 GByte RAM deutlich mehr Speicher als sowohl das Sockel-1366-System mit 6,0 GByte RAM wie auch das Sockel-1155- und das AM3+-System mit jeweils nur 4,0 GByte RAM. Somit bescheinigen wir dem Core i7 3960X auch unter Last eine solide Energieeffizienz, die zum großen Teil der sehr sparsamen Sandy-Bridge-Architektur geschuldet sein dürfte.

Stromverbrauch : Stromverbrauch

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.